Chigua bernalii

Chigua bernalii
Systematik
Ordnung: Palmfarne (Cycadales)
Familie: Zamiaceae
Unterfamilie: Zamioideae
Tribus: Zamieae
Gattung: Chigua
Art: Chigua bernalii
Wissenschaftlicher Name
Chigua bernalii
D.W.Stev.

Chigua bernalii ist eine in Kolumbien endemische Art der Palmfarne (Cycadales) aus der Gattung Chigua. Sie wurde 1990 als zweite Art der Gattung erstbeschrieben und ist nach dem kolumbianischen Botaniker Rodrigo Bernal (*1959) benannt, der die Art entdeckt hat.

Merkmale

Die Stämme wachsen unterirdisch, sind ellipsoidisch und knollig, 30 cm lang bei einem Durchmesser von 7,5 bis 10 cm. Die Cataphylle sind behaart, dreieckig, mit Nebenblättern versehen und 3 bis 5 cm lang.

Die meist zwei oder drei Blätter sind einfach gefiedert, aufrecht und kahl, die Blattstiele sind 100 bis 140 cm lang, die Mittelrippe 60 bis 160 cm lang. Der Blattstiel ist mit verstreuten Stacheln bewehrt, die auch die untere Hälfte der Rhachis überziehen. Am Blattgrund sitzen Nebenblätter.

Die papierenen Fiederblättchen stehen in 30 bis 55 Paaren, sind linealisch bis lineal-lanzettlich, mit einer deutlichen Mittelrippe. Die mittleren Fiederblättchen sind 30 bis 35 cm lang und 1 bis 1,5 cm breit, der Blattrand ist flach, gewellt mit deutlichen Zähnen.

Über die Zapfen der Art ist nichts bekannt.

Verbreitung und Standorte

Chigua bernalii kommt in Kolumbien nahe dem Río Sinu im Department Córdoba vor. Sie wächst im feuchten Regenwald in Höhenlagen von 75 bis 150 m. Über die Verbreitung der Art ist sehr wenig bekannt. Durch Staudammprojekte ist die Art in ihrem Areal extrem gefährdet.

Belege

  • Dennis Wm. Stevenson: Cycadales In: Rodrigo Bernal, Enrique Forero (Hrsg.): Flora de Colombia, Bd. 21, 2001, S. 25
  • Loran M. Whitelock: The Cycads. Timber Press, Portland 2002, S. 78, ISBN 0-88192-522-5

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage