Caridina

Caridina
Amanogarnele (Caridina multidentata)

Amanogarnele (Caridina multidentata)

Systematik
Ordnung: Zehnfußkrebse (Decapoda)
Unterordnung: Pleocyemata
Teilordnung: Caridea
Überfamilie: Atyoidea
Familie: Süßwassergarnelen (Atyidae)
Gattung: Caridina
Wissenschaftlicher Name
Caridina
H. Milne Edwards, 1837

Caridina ist die artenreichste Gattung aus der Familie der Süßwassergarnelen (Atyidae), über 260 Arten sind bekannt. Typusart ist C. typus. Diese Gruppe kleinwüchsiger Garnelen ist äußerst vielschichtig und bereits 1925 versuchte Eugène Louis Bouvier sie anhand morphologischer Merkmale in einzelne Gruppen zu untergliedern. Diese Einteilung wird zwar gelegentlich noch verwendet, ihre Gültigkeit hat aber nur noch teilweise Bestand. Die Zuordnung einzelner Arten wird außerdem dadurch erschwert, dass einige ältere Artbeschreibungen unvollständig oder interpretierbar sind. In der Folge gilt die Systematik dieser Gattung als revisionsbedürftig und eine zukünftige Neugliederung ist wahrscheinlich.

Arten (Auswahl)

  • Hummelgarnele (C. breviata)
  • Fernandos Rückenstrichgarnele (C. fernandoi)
  • Yamatonuma-Garnele, Amano-Garnele (C. multidentata)
  • Rote Nashorngarnele (C. gracilirostris)
  • Sri Lanka-Zwerggarnele (C. simoni)
  • Rotschwanzgarnele (C. nanaoensis)
  • Serrata-Zwerggarnele (C. serrata)
  • Ninja-Garnele (C. serratirostris)
  • Burma-Rotschwanzgarnele (C. williamsi)
  • C. brevicarpalis
  • Orange Celebes Garnele (C. thambipillai)

Einige Arten werden zwar kommerziell gehandelt und gezüchtet, dennoch ist ihr systematischer Status unklar. Dazu gehören zum Beispiel die Bienen- und die Tigergarnele, die derzeit beide in die Nähe von C. cantonesis gestellt werden. Die als Grüne Zwerggarnele gehandelte Art wird in die Nähe von C. babaulti gestellt.

Verwendung

Caridina-Arten haben in den letzten Jahren in der Aquaristik an Bedeutung gewonnen. Im Zoofachhandel werden mittlerweile eine Reihe von Arten und Zuchtformen angeboten. Die im Handel verwendeten Bezeichnungen lassen aber nicht in jedem Fall Rückschlüsse auf die tatsächliche Artzugehörigkeit der angebotenen Exemplare zu.

Literatur

  • Andreas Karge, Werner Klotz: Süßwassergarnelen aus aller Welt. 1. Auflage. Dähne Verlag., Ettlingen 2007, ISBN 3935175396.
  • Zeitschrift Caridina. Dähne Verlag., Ettlingen, ISSN 1863-2696.

Weblinks

 Commons: Caridina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Das könnte Dich auch interessieren