Runde Miljøsenter

Runde Miljøsenter am 30.Mai 2009

Das Runde Miljøsenter ( Runde Umweltzentrum ) ist ein Forschungsinstitut auf der westnorwegischen Insel Runde. Eröffnet wurde das neu gebaute Umweltzentrum am 1.Oktober 2009 durch den Fylkesordførar von Møre og Romsdal Olav Bratland.

Forschungsgebiete

Kernaufgabe des Runde Miljøsenters ist die Bereitstellung von Infrastruktur für die Umweltforschung und Umweltbildung. Das Umweltzentrum bietet Forschern verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen wie Biologie, Ozeanographie, Geologie, Meteorologie sowie Umweltwissenschaften Möglichkeiten zur Forschung. Außerdem forscht das Runde Miljøsenter auf dem Gebiet der Energiegewinnung aus dem Meer wie Gezeiten- und Wellenkraftwerke und der Ökoeffektivität (Cradle to Cradle). Ein solches Wellenkraftwerk wurde zu Forschungszwecken im September 2009 vor der Insel Runde installiert, musste aber schon nach kurzer Zeit wegen technischer Probleme wieder stillgelegt und demontiert werden.

Informationszentrum

Für Besucher und Touristen soll ein Informations- und Bildungsteil eingerichtet werden, der über aktuelle Forschungsaktivitäten informiert. Ausstellungen über Umwelt, Klima, Biodiversität der Insel und maritime Ressourcennutzung sind geplant. Eine weitere Ausstellung widmet sich dem 1725 vor Runde gesunkenen holländischen Ostindien-Segler Akerendam. Gezeigt wird ein Teil der Exponate aus dem Bergens Seefahrtsmuseum.
Das Miljøsenter bietet auch Raum für Kurse, Konferenzen und Seminare verschiedenster Art.

Weblinks

62.3990333333335.6602611111111Koordinaten: 62° 24′ N, 5° 40′ O

Die News der letzten Tage

17.05.2022
Ethologie | Primatologie
Schimpansen kombinieren Rufe zu einer Vielzahl von Lautsequenzen
Verglichen mit dem menschlichen Sprachgebrauch erscheint Tierkommunikation einfach, doch unklar blieb bisher, wie sich unsere Sprache aus einem so einfachen System entwickelt haben könnte.
17.05.2022
Anatomie | Taxonomie | Paläontologie
Unbekannte Delfinarten aus dem Schweizer Mittelland identifiziert
Vor 20 Millionen Jahren schwammen Delfine dort, wo heute das Schweizer Mittelland liegt.
12.05.2022
Physiologie | Neurobiologie
Das bewusstlose Gehirn ist alles andere als stumm
Die Grosshirnrinde gilt als zentrale Hirnregion für bewusste Verarbeitung: Während einer Vollnarkose wird dieser Bereich jedoch nicht lahmgelegt.
12.05.2022
Ökologie | Insektenkunde
Was Heuschrecken fressen
Über die Nahrungsnetze pflanzenfressender Insekten ist nicht viel bekannt: Ein Team vom Biozentrum forscht nach – in Unterfranken ebenso wie in den Berchtesgadener Alpen.
12.05.2022
Mykologie | Biodiversität
Artenschutz für Pilze
Eines vorweg: Es geht nicht um die großen Speisepilze, sondern um die mikroskopisch kleinen Vertreter im Wasser.
11.05.2022
Evolution | Biochemie
Der Ursprung des Lebens: Eine neue Weltsicht
Chemiker schlagen ein neues Konzept vor, eine Mischung aus RNA-Molekülen und Peptiden brachten die Evolution hin zu komplexeren Lebensformen in Gang.
10.05.2022
Genetik
Für Weinliebhaber: Roter Riesling entstand aus Weißem Riesling
Die Erbinformation für die Riesling-Rotfärbung ist auf dem Chromosomensatz des weißbeerigen Elter "Weißer Heunisch" verortet.