Rassegeflügel

Rassegeflügel ist ein Begriff aus der Tierzucht.

Darunter zählen: Hühner, Zwerghühner, Rassetauben, Puten und Perlhühner, Gänse und Enten aber auch das so genannte Ziergeflügel. Dabei handelt es sich um Hühnerartige Rassegeflügel von der Zwergwachtel bis zum Pfau. Dazu gehören auch Wild- und Ziertauben und Wasserziergeflügel wie Enten, Gänse oder Schwäne.

Organisiert sind die Hobbyzüchter im Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter (BDRG), der im Jahr 1881 gegründet wurde. Ihm gehören etwa 300.000 Menschen in Deutschland an, die einzeln oder in Gemeinschaften die Rassegeflügelzucht nach Zuchtstandards betreiben.

Siehe auch

  • Glanglmarkt

Das könnte Dich auch interessieren