Jürgen Schwoerbel

Jürgen Schwoerbel (* 22. Januar 1930 in Duisburg; † 22. November 2002) war ein deutscher Limnologe. Er lehrte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Universität Konstanz.

Jürgen Schwoerbel studierte Zoologie, Botanik, Limnologie und Geologie an der Universität Innsbruck und der Universität Freiburg. Nach seiner Promotion über „Ökologische und tiergeographische Untersuchungen über die Milben (Acari, Hydrachnellae) der Quellen und Bäche des südlichen Schwarzwaldes und seiner Randgebiete“ wurde er wissenschaftlicher Assistent von Hans-Joachim Elster an der Universität Freiburg. Er untersuchte nun vor allem die Besiedlung des hyporheischen Interstitial.

Nach seiner Habilitation im Jahre 1966 wurde er Hochschuldozent. 1971 wurde er zum Professor an der Universität Freiburg ernannt. Seit 1980 hatte er zugleich Lehrverpflichtungen an der Universität Konstanz inne. Jürgen Schwoerbel war Begründer und Autor des rasch zum Standardlehrbuch avancierten Lehrbuchs der Limnologie (während acht Auflagen als Alleinautor) sowie eines Taschenbuchs über "Methoden der Hydrobiologie". Daneben war er Herausgeber mehrerer Fachbücher über die Süßwasserfauna Mitteleuropas.

Schwoerbel wirkte im 1974 veroffentlichten Film „Fließgewasser“ des Instituts für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (FWU-Nr. 32 02843) mit.

Buchveröffentlichungen von Jürgen Schwoerbel (Auswahl)

  • J. Schwoerbel: Methoden der Hydrobiologie. Süßwasserbiologie. 4. neubearbeitete Auflage. G. Fischer, Stuttgart 1994, ISBN 3-437-30757-6 (UTB für Wissenschaft. Uni-Taschenbücher 979).
  • J. Schwoerbel, H. Brendelberger: Einführung in die Limnologie. 9. Auflage, unveränderter Nachdruck. Spektrum Akad. Verlag, Heidelberg 2010, ISBN 978-3-8274-1498-4.

Die News der letzten Tage

06.12.2022
Biodiversität | Ökologie
Es geht ums Ganze beim Erhalt der biologischen Vielfalt
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Forschungsnetzwerks Biodiversität sowie Kolleginnen und Kollegen haben eine Liste konkreter Handlungen zum aktiven Schutz der biologischen Vielfalt vorgelegt.
05.12.2022
Botanik | Ökologie
Wie das Mikrobiom der Pflanzen mit dem Samen vererbt wird
Erst kürzlich konnten Forschende experimentell nachweisen, dass über den Samen Mikroorganismen von einer Pflanzengeneration zur nächsten vererbt werden.
05.12.2022
Biochemie | Bioinformatik | Mikrobiologie
Wie man zwei Milliarden Jahre zurückgeht und ein altes Enzym rekonstruiert
Forscher:innen der Universität Leipzig haben ein Rätsel in der Evolution von bakteriellen Enzymen gelöst.
02.12.2022
Ethologie | Säugetierkunde
Markierungsbäume von Geparden sind Hotspots der Kommunikation – auch für andere Tierarten
Markierungsbäume sind für Geparde wichtige Hotspots der Kommunikation: Dort tauschen sie über Duftmarken, Urin und Kot Informationen mit anderen und über andere Geparde aus.
02.12.2022
Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Ökologie
DBU: Weltbodentag am 5. Dezember
Mittlerweile leben acht Milliarden Menschen auf der Welt und Ernährungssicherung wird zu einer dringendsten Herausforderungen unserer Zeit.
01.12.2022
Physiologie
Altern Frauen anders als Männer?
Studien an Fruchtfliegen zeigen, wie das biologische Geschlecht die Wirkung des derzeit vielversprechendsten Anti-Aging-Medikaments Rapamycin beeinflusst.
29.11.2022
Ethologie | Zoologie
Geschlechterrollen im Tierreich hängen vom Verhältnis von Weibchen und Männchen ab
Wie wählerisch sollten Weibchen und Männchen sein, wenn sie einen Partner auswählen?
28.11.2022
Ökologie | Paläontologie | Säugetierkunde
Fossil aus dem Allgäu: Biber leben seit mehr als 11 Millionen Jahren im Familen-Clan
Die Hammerschmiede im Allgäu, Fundstelle des Menschenaffen Danuvius, ist eine einmalige Fundgrube für Paläontologen: Bereits über 140 fossile Wirbeltierarten konnten hier geborgen werden.
28.11.2022
Anthropologie | Neurobiologie
Arbeitsgedächtnis: Vorbereitung auf das Unbekannte
Beim Arbeitsgedächtnis, oder auch Kurzeitgedächtnis genannt, galt lange die Theorie, dass seine Kernaufgabe die aktive Speicherung von Informationen über einen kurzen Zeitraum ist.
28.11.2022
Meeresbiologie | Ökologie
Offshore-Windparks verändern marine Ökosysteme
Der Ausbau von Offshore-Windparks in der Nordsee geht voran, doch die Konsequenzen für die marine Umwelt, in der sie errichtet werden, sind noch nicht vollständig erforscht.
25.11.2022
Evolution | Genetik | Neurobiologie
Was haben Oktopus und Mensch gemeinsam?
Kopffüßler sind hochintelligente Tiere mit komplexem Nervensystem, dessen Evolution mit der Entwicklung von auffällig viel neuer microRNA verbunden ist.