Amphipithecus

Amphipithecus wird heute als identisch mit Pondaungia geführt, siehe dort.

Jaeger et al. (2004) argumentieren, dass die beiden größten Taxa, Amphipithecus und Pondaungia, keine signifikanten morphologischen Unterschiede außer der Körpergröße zeigen, so dass sie möglicherweise Männchen und Weibchen einer einzigen, sexuell dimorphen Art repräsentieren.

Ein ausgeprägter Geschlechtsdimorphismus kommt bei Primaten nur bei Anthropoidea vor (Kelley und Qinghua, 1991; Simons und Plavcan, 1999;. Simons et al, 2007), was somit ein zusätzliches anthropoides Merkmal der Familie Amphipithecidae wäre.


Systematik


Literatur

J.-J. Jaeger, Y. Chaimanee, P. Tafforeau, S. Ducrocq, A. N. Soe, L. Marivaux, J. Sudre, S. T. Tun, W. Htoon and B. Marandat. 2004. Systematics and paleobiology of the anthropoid primate Pondaungia from the late middle Eocene of Myanmar. Comptes Rendus Palevol 3:243-25

Kelley J, Qinghua X. 1991. Extreme sexual dimorphism in a Miocene hominoid. Nature 352: 151–153.

Simons EL, Plavcan JM. 1999. Canine sexual dimorphism in Egyptian Eocene anthropoid primates: Catopithecus and Proteopithecus. Proc Natl Acad Sci USA 98: 2559-2562.

Simons EL, Seiffert ER, Ryan TM, Attia Y. 2007. A remarkable female cranium of the early Oligocene anthropoid Aegyptopithecus zeuxis (Catarrhini, Propliopithecidae). Proc Natl Acad Sci USA 104: 8731-8736.

Das könnte dich auch interessieren