Agrikultur oder Landwirtschaft ist die Wissenschaft vom Anbau von Pflanzen und der wirtschaftlichen Haltung von Tieren. Die Erfindung der Landwirtschaft war ein Schlüsselereignis beim Aufstieg menschlicher Zivilisationen, wobei die Land- und Viehwirtschaft zu Nahrungsmittelüberschüssen führte, die es den Menschen ermöglichten, in Städten zu leben. Die Geschichte der Landwirtschaft begann vor Tausenden von Jahren. Nachdem Menschen bereits vor mindestens 105.000 Jahren wilde Gräser gesammelt hatten, begannen die aufstrebenden Bauern vor etwa 11.500 Jahren, diese anzubauen. Schweine, Schafe und Rinder wurden vor über 10.000 Jahren domestiziert. Pflanzen wurden in mindestens 11 Regionen der Welt unabhängig voneinander kultiviert.



Moderne Anbaumethoden, Züchtung, Agrochemikalien wie Pestizide und Düngemittel sowie technologische Entwicklungen haben die Erträge stark gesteigert und gleichzeitig weit verbreitete ökologische und wirtschaftliche Schäden verursacht. Selektive Zucht und moderne Praktiken in der Tierhaltung haben die Fleischproduktion ebenfalls gesteigert, jedoch werden starke Bedenken hinsichtlich des Tierschutzes und der Umweltschäden geäußert. Zu den Umweltproblemen zählt der Beitrag zur globalen Erwärmung, das Absenken des Grundwassers, die Entwaldung, die Antibiotikaresistenz und der Einsatz von Wachstumshormonen bei der industriellen Fleischproduktion. Gentechnisch veränderte Organismen sind weit verbreitet, obwohl die daraus entstehenden Risiken kaum absehbar sind.

Die wichtigsten landwirtschaftlichen Produkte lassen sich grob in Lebensmittel, Grundstoffe für die Bekleidungsindustrie, Kraftstoffe und Rohstoffe (wie Holz oder Gummi) einteilen. Zu den Lebensmitteln gehören Getreide, Gemüse, Obst, Öle, Fleisch, Milch, Pilze und Eier. Über ein Drittel der Arbeiter weltweit ist in der Landwirtschaft beschäftigt (nach dem Dienstleistungssektor an zweiter Stelle), jedoch ist ihre Zahl in den Industrieländern im Laufe der Jahrhunderte erheblich zurückgegangen.


Die letzten News zum Thema Land-, Forst- und Viehwirtschaft


22.03.2022
Biochemie | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Die Unabhängigkeit der Pollenkörner - eine Frage der Energie
Die Pollenkörner von Mais, Reis und anderen Getreidearten müssen für die spätere Nutzung bei der Befruchtung Stärke als Energiedepot speichern.
21.03.2022
Ökologie | Klimawandel | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Waldzustandserhebung: Keine Entwarnung!
Inventurteams der Bundesländer bewerten den Kronenzustand deutscher Wälder in jährlichen Stichprobenerhebungen – Kronenverlichtungen waren auch 2021 hoch, Fichte und Kiefer besonders betroffen.
03.03.2022
Genetik | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Kartoffel-Genom entschlüsselt
Mehr als 20 Jahre nach der Entschlüsselung des menschlichen Genoms haben Forschende zum ersten Mal das hochkomplexe Genom der Kartoffel komplett entschlüsselt.
24.02.2022
Mikrobiologie | Genetik | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Wie Mikroben Pflanzen vor Krankheit schützen
Forschende haben herausgefunden, wie die Besiedelung von nützlichen Pseudomonas-Stämmen vor deren schädlicher bakterieller Verwandtschaft schützt.
14.02.2022
Toxikologie | Entwicklungsbiologie | Land-, Forst- und Viehwirtschaft | Amphibien- und Reptilienkunde
Glyphosat: Kleine Hirne, schwache Herzen, krumme Körper
Ein Ulmer Forschungsteam hat untersucht, wie sich ein Glyphosat-basiertes Pflanzenschutzmittel auf die Embryonalentwicklung von Südafrikanischen Krallenfröschen auswirkt.
04.02.2022
Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Landnutzung: Plädoyer für einen gerechten Artenschutz
Große Landflächen radikal für Tiere und Pflanzen reservieren – das könnte die Menschheit in den nächsten Jahrzehnten vor einem Kollaps der Artenvielfalt bewahren.
31.01.2022
Mikrobiologie | Biochemie | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Neues von den Algen: Sie sind die „effizienteren Pflanzen“
Die Photosynthese ist ein Prozess in Pflanzen und Algen, der sich über die letzten 3 Mrd.

16.12.2021
Toxikologie | Insektenkunde | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Insekten in Naturschutzgebieten sind stark mit Pestiziden belastet
Insekten in Naturschutzgebieten sind stark mit Pestiziden belastet - laut aktueller Studie sind im Schnitt die Tiere mit 16 unterschiedlichen Pestiziden belastet.
15.12.2021
Genetik | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Die Mutter der Schattenmorelle
Die Genome beider Vorfahren der Sauerkirschen sind nun veröffentlicht.
15.12.2021
Vogelkunde | Land-, Forst- und Viehwirtschaft | Säugetierkunde
Kakao-Anbau bietet Fledermäusen und Vögeln Nahrung und Lebensraum
Kakao-Anbau erlaubt uns nicht nur den Genuss von Schokolade, sondern kann auch die Artenvielfalt fördern.
13.12.2021
Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Dem Stress im Stall auf der Spur
Verbessertes Tierwohl und optimale Haltungsbedingungen unserer Nutztiere haben eine immer größere gesellschaftliche Bedeutung.
25.11.2021
Ökologie | Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Zeit, endlich zu handeln!!!
Um die globalen Ziele zum Erhalt der biologischen Vielfalt zu erreichen, muss die Umsetzung auf nationaler Ebene deutlich verbessert werden.
23.11.2021
Mikrobiologie | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Mikroben-Schatz im Gerstensamen
Eine Studie weist Effekt des Genotyps auf das Mikrobiom im Gerstenkorn nach.
10.11.2021
Land-, Forst- und Viehwirtschaft | Fischkunde
Fangstopp für Europäischen Aal empfohlen
Mit Veröffentlichung der Fangempfehlungen für 2022 hat sich der Internationale Rat für Meeresforschung (ICES) erstmalig klar für eine vollständige Schließung der Aalfischerei in sämtlichen Habitaten ausgesprochen.
27.10.2021
Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Mehr Vielfalt ohne Chemie
Studie analysiert erstmals langjährig konventionell und ökologisch bewirtschaftete Ackerflächen parallel zu solchen, auf denen nie Pflanzenschutzmittel eingesetzt wurden.
20.10.2021
Toxikologie | Insektenkunde | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Verheerende Auswirkungen von Insektenvernichtungsmittel
Neonicotinoide beeinflussen menschliche Neurone und schädigen potentiell somit nicht nur Insektenzellen, sie sind synthetisch hergestellte Wirkstoffe, die zur Bekämpfung von Insekten eingesetzt werden.
13.10.2021
Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft | Amphibien- und Reptilienkunde
Empfindliche Frösche: Der Regenwald heilt langsam
Eine über zwanzig Jahre angelegte Langzeitstudie zur Biodiversität im Regenwald ist nun abgeschlossen.
12.10.2021
Klimawandel | Insektenkunde | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Insekten im Klima- und Landschaftswandel
Die Verstädterung scheint ein weiterer Schlüsselfaktor für das Insektensterben zu sein.
12.10.2021
Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Mehr Artenvielfalt auf dem Acker
Deutschlandweit geht die Artenvielfalt vor allem auch in der Agrarlandschaft trotz vieler Anstrengungen zurück.

10.09.2021
Mikrobiologie | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Mikroben vereint gegen den Feind
Die Lebensgemeinschaft mit einem Bakterium schützt einen Pilz der Gattung Mortierella vor seinem Fressfeind – einem Fadenwurm.
08.09.2021
Immunologie | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Zweige der pflanzlichen Immunabwehr sind eng verflochten
Wie Tiere besitzen auch Pflanzen ein Immunsystem, das auf Angriffe mikrobieller Krankheitserreger reagiert.
08.09.2021
Klimawandel | Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Neue Satellitendaten zeigen deutliche Waldverluste in Deutschland
NRW verliert fast 12% seiner Wälder, Sachsen-Anhalt über 10%.
01.09.2021
Botanik | Physiologie | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Satelliten messen Trockenstress bei Pflanzen
Ein Satellitensystem, das den Trockenstress von Pflanzen misst, ermöglicht es der Landwirtschaft, die Bewässerung der Anbauflächen zu optimieren und damit den Ernteertrag zu steigern.
23.08.2021
Klimawandel | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Wirtschaftswälder auf kommende Trockenheiten vorbereiten
In Mitteleuropa werden Trockenzeiten mit dem Klimawandel häufiger, doch manche heutigen Wälder können schlecht damit umgehen.
17.08.2021
Ökologie | Land-, Forst- und Viehwirtschaft | Fischkunde
Vorsicht Überfischung
Um Überfischung zu vermeiden, werden Zustand und Ertragsfähigkeit vieler Fischbestände mittels bestandskundlicher Analysen eingeschätzt.
06.08.2021
Mykologie | Toxikologie | Klimawandel | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Klimawandel: Mehr Pilzgifte auf Weideflächen
Eine kürzlich veröffentlichte Studie hat untersucht, inwieweit Weiden – eine wichtige Futterquelle für die Milchproduktion – durch Schimmelpilzgifte kontaminiert sind.
03.08.2021
Anthropologie | Toxikologie | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Mehr Vielfalt auf unseren Tellern und Feldern
Als Beitrag zur Nahrungsmittelsicherheit und -vielfalt in Subsahara Afrika soll ein dort vorkommendes vitamin- und mineralstoffreiches Blattgemüse in Kultur genommen werden.
02.08.2021
Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Eine Alternative zum Fischfang
Schon heute gelten rund 90 Prozent aller Fischbestände als maximal befischt oder überfischt, doch angesichts der wachsenden Weltbevölkerung sind immer mehr Menschen auf Fisch als Proteinquelle angewiesen.
12.07.2021
Klimawandel | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Hecken sind Klimaschützer
Eine auf Ackerland neu angepflanzte Hecke von 720 m Länge kann langfristig die gesamten Treibhausgasemissionen, die ein Durchschnittsdeutscher innerhalb von 10 Jahren emittiert, kompensieren.
08.07.2021
Klimawandel | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Pflanzenreste auf dem Feld verrotten zu lassen ist gut für das Klima
Im Boden verrottende Pflanzen sind nicht nur als Kompost wertvoll.
06.07.2021
Bioinformatik | Land-, Forst- und Viehwirtschaft | Fischkunde
Die Zukunft des Kabeljaus verstehen
Die Fischerei legt Fangmengen des beliebten Speisefischs ein Jahr im Voraus fest, langfristige Einflüsse wie veränderte Wassertemperaturen werden dabei bisher nicht berücksichtigt.
06.07.2021
Klimawandel | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Klimafester Baum
Baumwurzeln werden von feuchten Bodenbereichen angelockt, ein Phänomen, das als Hydrotropismus bekannt ist.
29.07.2021
Insektenkunde | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Ambiente und gutes Essen: Wildbienen brauchen vielfältige Agrarlandschaften
Massentrachten wie Raps oder Ackerbohnen bieten wertvolle Nahrungsquellen für Bienen, die bei ihren Blütenbesuchen zur Bestäubung von Kultur- und Wildpflanzen beitragen.

28.06.2021

Die Schlacht der Plejaden gegen die Pflanzenimmunität

27.06.2021

Mehr Ertrag in Mischkulturen

27.06.2021

Naturschutz in der Landwirtschaft hilft dem Leben im Boden nicht

16.06.2021

Kleingewässer in Agrarlandschaften stark mit Pestiziden belastet

13.06.2021

Zuckerhirse: Süßes Versprechen für die Umwelt

07.06.2021

Art der Waldnutzung beeinflusst Lebensrhythmus der Wildpflanzen

19.05.2021

Kohlenstoff-Emission von Talsperren bislang deutlich unterschätzt

13.05.2021

Die Achillesferse eines Käfers: Glyphosat

04.05.2021

Auf der Kippe: Brasiliens Küstenregenwald

01.05.2021

Baumplantagen tragen nur bedingt zum Schutz der Biodiversität bei

19.04.2021

Der Klimawandel macht es schwieriger, eine gute Tasse Kaffee zu bekommen

08.04.2021

Invasive aquatische Arten verursachen Schäden in Milliardenhöhe

06.04.2021

Milch von weidenden Kühen besser für das Klima als Milch von Kühen in Stallhaltung

30.03.2021

Pflanzen erinnern sich an Trockenheit

21.03.2021

Schlüssel zum umfassenden Gen-Pool des Roggen

18.03.2021

Schafe gegen Ziegen: Wer sind die besseren Problemlöser

17.03.2021

Die schlimmste Sommer-Trockenperiode seit zweitausend Jahren

06.03.2021

Biodiversität in Agrarlandschaften bestmöglich fördern

26.02.2021

Unterirdische Biodiversität im Wandel

24.02.2021

Bald nur noch ängstliche Fische übrig

19.02.2021

Durch Aquakultur gelangt vom Menschen produzierter Stickstoff in die Nahrungskette

02.02.2021

Bekämpfung von Schadinsekten – Fruchtfliegen ade

22.01.2021

Getreidelagerung: Naturstoffe wirksamer als chemische Insektizide

18.01.2021

Methanausstoß von Milchkühen messen

11.01.2021

Ziegen mögen Denksport

04.01.2021

Angepasste Konzepte für die Vielfalt der Waldbewirtschaftung

29.12.2020

Klimakrise lässt Seen schrumpfen

28.11.2020

Weizen-Vielfalt entstand durch Einkreuzung von Wildgräsern

26.11.2020

Gersten-Pangenom: Meilenstein auf dem Weg zur gläsernen Pflanze

18.11.2020

Neue Virusarten setzen Erbsen zu

12.11.2020

Alte Sorten für klimaangepasste neue Sorten

11.11.2020

Neue Verwertungsstrategien für Reststoffe aus der Agrarproduktion

09.11.2020

Mehr Pflanzenvielfalt, weniger Pestizide

04.11.2020

Süße Tomaten durch Mykorrhiza

04.11.2020

Hanf – eine genügsame Alternative zu Faserpflanzen wie Baumwolle

03.11.2020

Wie Bauernhöfe vor Asthma im Kindesalter schützen

03.11.2020

Trockensommer 2018: Ein Zehntel der zentraleuropäischen Wälder litt unter verfrühtem Laubfall

17.10.2020

Die Zukunft des Krills

08.10.2020

Komplett aus nachwachsenden Rohstoffen: Experimentalgebäude „Workbox“

06.10.2020

Weltweit größte Sammlung an Moosarten

15.07.2020

Waldschäden haben auch ihr Gutes

14.05.2020

Klimawandel fördert im Boden lebende Erreger von Pflanzenkrankheiten

01.05.2020

Nacktschnecke: Geschichte einer Invasion

03.04.2020

Öko-Landwirtschaft bietet Heimat für 60 Prozent mehr Schmetterlingsarten

20.03.2020

Gegen Überfischung: Schont die Alten!

02.03.2020

Geheimes Leben zwischen Ölpalmenwedeln: Forschungsteam analysiert Schwebeböden

30.01.2020

Klimawandel könnte Artenvielfalt der Alpen künftig stärker beeinflussen als Landwirtschaft

16.12.2019

Den gordischen Knoten durchschlagen: Um die Artenvielfalt zu retten, sollten globale Probleme jetzt angegangen werden

13.12.2019

Forschungsgruppe unter Göttinger Leitung untersucht Kohlenstoffsenken und Landnutzung auf Java

06.12.2019

Gene gegen die Trockenheit

05.12.2019

Die Wohlfühl-Connection / Deutschland nutzt Ökosysteme in weit entfernten, oftmals ärmeren Regionen

21.11.2019

Wärmere Winter erhöhen das Risiko für Frostschäden im deutschen Apfelanbau

31.10.2019

Ursachen für Insektensterben und Artenschwund sind auf Landschaftsebene zu finden

30.10.2019

Wilderei ist eine stärkere Bedrohung für die Tierwelt Südostasiens als die Degradierung des Regenwalds

21.10.2019

Makaken können durch das Jagen von Ratten Palmölproduktion nachhaltiger und effizienter machen

25.09.2019

Grundwasserquellen bereiten Korallenriffen Probleme

10.09.2019

Globaler Samenhandel verbreitet Schadorganismen

10.09.2019

Neues Positionspapier: Anpassung unserer Wälder an den Klimawandel intensivieren

02.07.2019

Borkenkäfer: Wissenschaftler schlagen Alarm

06.05.2019

Wie die Kartoffel zur Sonnenanbeterin wird

09.04.2019

Neue Wege zu einer nachhaltigen Landwirtschaft

28.03.2019

Europas Agrarlandschaften gehen die insektenfressenden Vögel aus

21.03.2019

Fünf-Punkte-Plan zur Integration der Hobbyangler in Fischerei- und Gewässerschutzpolitik

08.03.2019

Thünen-Atlas um Karten zur Meeresnutzung erweitert

15.02.2019

Schwänzeltanz ist für Honigbienen in manchen Kulturlandschaften nicht mehr hilfreich

04.02.2019

Fischbestände im Nordostatlantik: Erholung durch verbessertes Management

19.12.2018

Milchkühe: Ausstieg aus der Anbindehaltung

11.12.2018

Ausweitung des Energiepflanzenanbaus ist für Natur genauso schädlich wie der Klimawandel

20.09.2018

Wild-Wachtelzucht (noch) frei von japanischen „Gen-Importen“ und ebenso erfolgreich

21.03.2018

Weniger Insektizide durch natürliche Räuber

21.03.2018

Bienenbestäubung verbessert Qualität und Haltbarkeit von Erdbeeren

07.03.2016

Mehr Sumatra Orang-Utans als bisher angenommen

21.10.2015

Mosaiklandschaften fördern funktionelle Vielfalt bei Insekten und Spinnen