Thema der Biologie

Heute im BIO-UNTERRICHT: | Umaltolepidiaceae ✔ |

Umaltolepidiaceae
Zeitraum
Rhaetium (Obertrias) bis Unterkreide
204 bis 100 Mio. Jahre
Systematik
Reich: Pflanzen (Plantae)
Abteilung: Gefäßpflanzen (Tracheophyta)
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Ginkgopflanzen (Ginkgoopsida)
Ordnung: Ginkgoales
Familie: Umaltolepidiaceae
Wissenschaftlicher Name
Umaltolepidiaceae
Stanislavsky

Die Umaltolepidiaceae sind eine ausgestorbener Gruppe der Ginkgoales.

Merkmale

Die Umaltolepidiaceae sind durch folgende Merkmale charakterisiert: Der samentragende Stiel ist stark reduziert. Jeder Stiel trägt eine einzelne, vielleicht manchmal zwei, endständige Samenanlage, die in der Achsel eines Hochblattes oder an dessen abaxialer Seite angewachsen ist. Die Hochblätter sind sitzend, länglich, ungeteilt oder manchmal in zwei Lappen geteilt.

Die Blätter sind linealisch bis lanzettlich und gehören zum Teil zum Typ Pseudotorellia.

Systematik

Die Familie Umaltolepidiaceae wird in die Ordnung Ginkgoales gestellt. Zu ihr werden zwei Gattungen gestellt:

Belege

  • Zhi-Yan Zhou: An overview of fossil Ginkgoales. Palaeoworld, Band 18, 2009, S. 1–22, doi:10.1016/j.palwor.2009.01.001
  • Thomas N. Taylor, Edith L. Taylor, Michael Krings: Paleobotany. The Biology and Evolution of Fossil Plants. Second Edition, Academic Press 2009, ISBN 978-0-12-373972-8. S. 752.

Das könnte dich auch interessieren


Newsletter

Neues aus der Forschung