Trama

Als Trama wird das zwischen den Oberflächen liegende Fruchtfleisch (Plektenchym) der Pilze bezeichnet, also Hut und Stiel, aber nicht das Myzel. Es wird teilweise auch zwischen Stiel- und Huttrama unterschieden. Im engeren Sinne wird hierunter nur das sterile Hyphengeflecht der Röhren- und Blätterpilze unter Ausschluss des Oberflächengewebes verstanden.

Das Wort stammt vom lateinischen trāma ‚Kettfaden‘, ‚Gewebe‘, ‚Spinnennetz‘ und bezieht sich auf die netzartige Struktur des Pilzfleisches.

Literatur

  • H. Weber (Hrsg): Wörterbuch der Mikrobiologie. Gustav Fischer, Jena, Stuttgart, Lübeck, Ulm 1997, 652 S. ISBN 3-437-35040-4

Das könnte Dich auch interessieren