Theklalerche

Theklalerche
Theklalerche (Galerida theklae)

Theklalerche (Galerida theklae)

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Lerchen (Alaudidae)
Gattung: Galerida
Art: Theklalerche
Wissenschaftlicher Name
Galerida theklae
(C. L. Brehm, 1858)

Die Theklalerche (Galerida theklae) ist eine Vogelart aus der Familie der Lerchen (Alaudidae).

Merkmale

Im Feld von der Haubenlerche nicht sicher zu unterscheiden, obschon der Schnabel etwas kürzer und die Fleckung der Brust kontrastreicher ist. Die Thekalerche ruft weicher als die Haubenlerche „dädüdiä“, das wie bei der Haubenlerche auch im Gesang eingeflochten wird und diesen kenntlich macht.

Vorkommen

Theklalerchen bewohnen offenes Gelände mit Bäumen und Büschen und meiden Dörfer und Städte. In Europa kommt die Theaklalerche in Spanien, Portugal sowie auf den Balearischen Inseln und lokal im Südosten Frankreichs vor. Außerdem lebt sie in Nordafrika, in der Westsahara bis nach Ägypten und isoliert in Äthiopien.

Literatur

  • H. Heinzel, R. Fitter und J. Parslow: Pareys Vogelbuch. 5. Aufl., Parey Verlag/Collins Publishers, Hamburg, Berlin 1988 ISBN 3-490-22018-8

Weblinks

 Commons: Theklalerche (Galerida theklae) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (4 Meldungen)