Septotrochammina

Septotrochammina
Systematik
ohne Rang: Rhizaria
ohne Rang: Foraminiferen (Foraminifera)
Ordnung: Trochamminida
Überfamilie: Remaneicacea
Familie: Remaneicidae
Gattung: Septotrochammina
Wissenschaftlicher Name
Septotrochammina
S.Y. Zheng, 1979

Septotrochammina ist eine Gattung gehäusetragender, meeresbewohnender Einzeller aus der Gruppe der Foraminiferen.

Merkmale und Verbreitung

Die Gehäuse sind frei oder fest am Untergrund angeheftet, die Wandung ist dünn, biegsam und proteinbasiert, zusätzlich eingeschlossen finden sich geringste Mengen Schluff. Sie sind abgeflacht trochospiral und weisen zahlreiche Kammern und strahlförmige sekundäre Zwischenwände auf. Die Mittelachse der Spirale (der Umbilicus) ist unverwachsen, die in der letzten Kammer befindliche Apertur ist interiomarginal.

Die Gattung wurde bisher gefunden im Ost-Atlantik (Frankreich), West-Atlantik (Brasilien), in der Karibik (Venezuela) und im Pazifik (China).

Systematik

Die Gattung wurde 1979 anhand eines chinesischen Exemplares von S.Y. Zheng erstbeschrieben, ältere Aufsammlungen wurden zuvor als Remaneica gonzalezi eingestuft.

  • Septotrochammina plicata (Typusart)

Nachweise

  • Alfred R. Loeblich, Jr., Helen Tappan: Foraminiferal genera and their classification, E-Book des Geological Survey Of Iran, 2005, Online

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage