Schulter

Als Schulter wird bei Wirbeltieren einschließlich des Menschen die Körperregion um die Schultergelenke bezeichnet. Sie besteht aus den Knochen des Schultergürtels, dem Kopf des Oberarmknochens und den sie umgebenden Weichteilen.

Die Schulter wird in der Anatomie in vier Regionen unterteilt:

  • vordere Schultergegend (Trigonum clavipectorale),
  • seitliche Schultergegend (Regio deltoidea),
  • hintere Schultergegend (Regio scapularis) und die
  • Achselhöhle.

Die vordere Schultergegend gehört zur Brust, die hintere zum Rücken.

Literatur

  • G.-H. Schumacher: Topographische Anatomie des Menschen. Georg Thieme Verlag, 5. Aufl. 1988, S. 420.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (4 Meldungen)