Schlafende Knospe

Schlafende Knospen oder Schlafende Augen, in der Botanik als Proventivknospe (von proventiv = hervorkommend) bezeichnet, werden bereits im jungen Stadium der betreffenden Stelle, z. B. Ast oder Stamm, einer Pflanze angelegt. Sie sitzen unter der Rinde und sind kaum oder nicht erkennbar. Dort können sie Jahre und sogar Jahrzehnte lebensfähig bleiben. Die Aufgabe der schlafenden Knospen bezieht sich einzig und allein auf Wiederherstellung verlorener Organe (Äste, Zweige oder auch des kompletten Stammes). Ein Wachstum kann durch Abschneiden großer Teile der Pflanzenmasse angeregt werden.

Siehe auch: Adventivbildung, Stockausschlag


Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage