Rosoideae

Rosoideae
Clusius-Fingerkraut (Potentilla clusiana)

Clusius-Fingerkraut (Potentilla clusiana)

Systematik
Kerneudikotyledonen
Rosiden
Eurosiden I
Ordnung: Rosenartige (Rosales)
Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Unterfamilie: Rosoideae
Wissenschaftlicher Name
Rosoideae
(Juss.) Arn.

Die Rosoideae sind eine Unterfamilie der Rosengewächse (Rosaceae).

Die Vertreter der Rosoideae sind ausdauernde, selten einjährige krautige Pflanzen, Sträucher oder selten auch Bäume. Die Blätter stehen wechselständig und sind in der Regel zusammengesetzt. Nebenblätter sind vorhanden.

Es gibt ein bis viele Fruchtblätter, die nicht verwachsen sind. Der Blütenbecher (Hypanthium) ist manchmal vergrößert, nie mit den Fruchtblättern verwachsen. Die Früchte sind Schließfrüchte. Cyanogene Glykoside und Sorbitol, die ansonsten für die Familie charakteristisch sind, fehlen hier. Die Chromosomengrundzahl ist x = 7 (selten 8).

Systematik

Die Rosoideae sind eine der drei Unterfamilien der Rosengewächse. Sie wurde 1832 von George Arnott Walker Arnott in der 7. Auflage der Encyclopaedia Britannica erstbeschrieben. Die Stellung der Unterfamilien zueinander ist noch nicht geklärt. Die Rosoideae umfassen neben der isoliert stehenden Gattung Filipendula die Supertribus Rosodae, die alle übrigen Vertreter der Unterfamilie umfasst.

  • Mädesüß (Filipendula)
  • Supertribus Rosodae T. Eriksson, Smedmark & M.S. Kerr: Sie umfasst zwei einzeln stehende Gattungen und drei Triben.
    • Rosen (Rosa)
    • Rubus
    • Tribus Sanguisorbeae
      • Subtribus Agrimoniinae
        • Odermennige (Agrimonia)
        • Aremonien (Aremonia)
        • Hagenia
        • Leucosidea
        • Spenceria
      • Subtribus Sanguisorbinae
        • Acaena
        • Cliffortia
        • Margyricarpus (inkl. Tetraglochin)
        • Polylepis
        • Wiesenknopf (Sanguisorba)
        • Poteridium
        • Poterium (inkl. Bencomia, Marcetella, Dendriopoterium, Sarcopoterium)
    • Tribus Potentilleae
      • Fingerkräuter (Potentilla) (inkl. Argentina, Comarella, Duchesnea, Horkelia, Horkeliella, Ivesia, Purpusia, Stellariopsis)
      • Subtribus Fragariinae
        • Comarum (inkl. Farinopsis)
        • Dasiphora
        • Drymocallis
        • Gelblinge (Sibbaldia)
        • Sibbaldiopsis
        • Chamaerhodos
        • Erdbeeren (Fragaria)
        • Frauenmantel (Alchemilla) (inkl. Ackerfrauenmantel (Aphanes), Lachemilla, Zygalchemilla)
        • Potaninia
        • Sibbaldianthe (inkl. Schistophyllidium)
    • Tribus Colurieae
      • Nelkenwurzen (Geum) (inkl. Acomastylis, Novosieversia, Oncostylus, Orthurus, Taihangia, Coluria, Waldsteinien (Waldsteinia))
      • Sieversia
      • Fallugia

Belege

  •  D. Potter, T. Eriksson, R. C. Evans, S. Oh, J. E. E. Smedmark, D. R. Morgan, M. Kerr, K. R. Robertson, M. Arsenault, T. A. Dickinson, C. S. Campbell: Phylogeny and classification of Rosaceae. In: Plant Systematics and Evolution. Band 266, 2007, S. 5–43, doi:10.1007/s00606-007-0539-9.

Weblinks

 Commons: Rosoideae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (6 Meldungen)