Probainognathia

Probainognathia
Lumkuia

Lumkuia

Zeitraum
Untertrias bis Obertrias
245,9 bis 203,6 Mio. Jahre
Fundorte
  • Südafrika
  • Argentinien
Systematik
Synapsida
Therapsida
Theriodontia
Cynodontia
Eucynodontia
Probainognathia
Wissenschaftlicher Name
Probainognathia
Hopson, 1990

Die Probainognathia sind Landwirbeltiere aus der Gruppe der Therapsiden („säugetierähnliche Reptilien“). Sie lebten von der Unter- bis zur Obertrias.

Merkmale

Die Probainognathia können nur wenige für die Gruppe typische Merkmale aufweisen. Hauptmerkmal ist der sich bildende sekundäre Gaumen. Stirnbein und Gaumenbein haben an der vorderen Knochenbegrenzung der Orbita Kontakt. Außerdem haben sie eine charakteristische Rippenmorphologie.

Systematik

Die meisten Autoren unterteilen die Probainognathia in zwei Familien, die Probainognathidae, deren einzige Gattung Probainognathus ist und die Chiniquodontidae. Daneben gibt es zwei basale Gattungen, Ecteninion und Lumkuia.

  • Ecteninion
  • Lumkuia
  • Probainognathus
  • Chiniquodontidae

Chiniquodontidae

Die Chiniquodontidae waren kleine bis mittelgroße Carnivoren. Das Schädelfenster war vergrößert und umfasste die halbe Schädellänge. Die Orbita ist durch eine schmale Postorbitalspange vom Schädelfenster getrennt. Der sekundäre Gaumen hat die Länge der Zahnreihe. Chiniquodontidae hatten 4 obere und drei untere Schneidezähne, mittellange Eckzähne und sieben seitlich abgeflachte Backenzähne.

Morphologisch sind die Chiniquodontidae konservativer als die Tritylodontidae und die Trithelodonta, lebten jedoch in der Mittleren Trias, während die fortschrittlicheren Cynodonten erst in der Obertrias erschienen.

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes:
Probelesodon

Gattungen

  • Chiniquodon, Jugendstadien wurden als Belesodon und Probelesodon beschrieben.
  • Dromatherium
  • Microconodon
  • Pseudotriconodon

Literatur

  • Thomas S. Kemp: The Origin & Evolution of Mammals. Oxford University Press, Oxford 2005. ISBN 0198507615.
  • Robert L. Carroll: Paläontologie und Evolution der Wirbeltiere, Thieme, Stuttgart (1993), ISBN 3-13774-401-6

Das könnte dich auch interessieren