Phoebe (Gattung)

Phoebe
Phoebe formosana

Phoebe formosana

Systematik
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Magnoliids
Ordnung: Lorbeerartige (Laurales)
Familie: Lorbeergewächse (Lauraceae)
Gattung: Phoebe
Wissenschaftlicher Name
Phoebe
Nees
Vorlage:Taxobox/Wartung/KlammerlemmaUndKursiv

Phoebe ist eine Pflanzengattung der Familie der Lorbeergewächse (Lauraceae). Der botanische Gattungsname Phoebe leitet sich vom Griechische Wort φοιβος phoibos ab, das „hell, rein“ oder „die Helle, die Leuchtende“ bedeutet. Die chinesischen Arten besitzen in der Landessprache den Trivialnamen 楠属 „nan shu“.

Beschreibung

Phoebe-Arten sind immergrüne Sträucher oder Bäume. Die wechselständigen Laubblätter sind fiedernervig.

Die Blüten sind in verzweigten Blütenständen zusammengefasst. Die zwittrigen Blüten besitzen nur einen Kreis mit sechs Blütenhüllblättern. Die Blütenhüllblätter sind alle gleich oder die äußeren sind etwas kürzer als die inneren. Nach dem Verblühen werden die Blütenhüllblätter ledrig oder holzig. Es sind drei Kreise mit je drei fertilen Staubblättern vorhanden; die äußeren zwei Kreise ohne, der innere mit zwei Drüsen. Es sind auch Staminodien vorhanden. Der Fruchtknoten ist ei- bis kugelförmig. Die Narbe ist kopfig oder schüsselförmig.

Die von den vergrößerten Blütenhüllblättern umhüllten Früchte sind meist ei- bis kugelförmig.

Systematik und Verbreitung

Sie sind im tropischen und subtropischen Asien verbreitet. 35 Arten kommen in China vor, davon 27 nur dort.

Die Erstbeschreibung der Gattung Phoebe erfolgte 1836 durch Christian Gottfried Daniel Nees von Esenbeck in Systema Laurinarum, S. 98. Typusart ist Phoebe lanceolata (Nees) Nees.

Es gibt etwa 100 Arten in der Gattung Phoebe (Auswahl):

  • Phoebe angustifolia Meisner: Das Verbreitungsgebiet reicht vom südöstlichen Yunnan, und Indien über Myanmar bis Vietnam.
  • Phoebe attenuata (Nees) Nees
  • Phoebe bournei (Hemsl.) Y.C.Yang
  • Phoebe brachythyrsa H.W.Li: Sie gedeiht im Dickicht von Tieflandhügeln im nordöstlichen Yunnan.
  • Phoebe calcarea S.K.Lee & F.N.Wei: Sie gedeiht in gemischten Lorbeerwäldern auf Kalksteinhügeln in den Provinzen Guangxi und südlichen Guizhou.
  • Phoebe cathia (Buch.-Ham. ex D.Don) Kosterm.
  • Phoebe chekiangensis C.B.Shang
  • Phoebe chinensis Chun
  • Phoebe crassipedicella S.K.Lee & F.N.Wei: Sie gedeiht in gemischten Lorbeerwäldern auf Kalksteinhügeln in den Provinzen Guangxi und südlichen Guizhou.
  • Phoebe faberi (Hemsl.) Chun
  • Phoebe formosana (Hayata) Hayata: Heimat: China und Taiwan
  • Phoebe forrestii W.W.Smith
  • Phoebe glaucifolia S.K.Lee & F.N.Wei
  • Phoebe glaucophylla H.W.Li: Sie gedeiht in Mischwäldern auf Kalksteinhügeln in Höhenlagen zwischen 900 und 1200 Meter im südöstlichen Yunnan.
  • Phoebe hainanensis Merrill: Diese selten Art wächst in Mischwäldern nur in Hainan.
  • Phoebe hui W.C.Cheng ex YenC.Yang
  • Phoebe hunanensis Hand.-Mazz.
  • Phoebe hungmaoensis S.Lee
  • Phoebe kwangsiensis H.Liu: Diese selten Art wächst in Mischwäldern entlang von Flussläufen auf Kalksteinhügeln in Höhenlagen zwischen 700 und 1000 Meter in nordwestlichen Guangxi und südwestlichen Guizhou.
  • Phoebe lanceolata (Nees) Nees
  • Phoebe legendrei Lecomte
  • Phoebe lichuanensis S.K.Lee: Sie wächst nur in Mischwäldern in Gebirgstälern in Höhenlagen von etwa 700 Meter im südwestlichen Hubei.
  • Phoebe macrocarpa C.Y.Wu
  • Phoebe megacalyx H.W.Li
  • Phoebe microphylla H.W.Li: Sie wächst nur in offenen Wäldern in Gebirgstälern in Höhenlagen zwischen 400 und 1800 Meter im südöstlichen Yunnan.
  • Phoebe minutiflora H.W.Li
  • Phoebe motuonan S.K.Lee & F.N.Wei
  • Phoebe neurantha (Hemsl.) Gamble
  • Phoebe neuranthoides S.K.Lee & F.N.Wei
  • Phoebe nigrifolia S.K.Lee & F.N.Wei
  • Phoebe pallida (Nees) Nees
  • Phoebe puwenensis Cheng
  • Phoebe rufescens H.W.Li
  • Phoebe sheareri (Hemsl.) Gamble
  • Phoebe tavoyana (Meissn.) Hook. f.
  • Phoebe yaiensis S.K.Lee
  • Phoebe yunnanensis H.W.Li
  • Phoebe zhennan S.Lee & F.N.Wei

Heute gehören nur asiatische Arten in diese Gattung. Nicht mehr zur Gattung gehört beispielsweise:

  • Phoebe elongata Nees → Cinnamomum elongatum (Nees) Kosterm.
  • Phoebe mexicana Meisn. → Cinnamodendron cinnamomifolium (Kunth) Kosterm.
  • Phoebe nanmu (Oliv.) Gamble → Machilus nanmu (Oliv.) Hemsl. bzw. Persea nanmu Oliv.
  • Phoebe porosa (Nees & Mart.) Mez → Ocotea porosa (Nees & Mart.) Barroso
  • Phoebe porphyria (Griseb.) Mez → Cinnamomum porphyrium (Griseb.) Kosterm.

Quellen

  • Fa-Nan Wei & Henk van der Werff: Phoebe in der Flora of China, Volume 7, S. 189: Online.
  • Walter Erhardt u. a.: Der große Zander. Enzyklopädie der Pflanzennamen. Band 2, Seite 1623. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 2008. ISBN 978-3-8001-5406-7

Das könnte Dich auch interessieren