Osborne-Fraktionen

Osborne-Fraktionen bezeichnen (nach Thomas Burr Osborne) die Einteilung von Getreideproteinen nach unterschiedlicher Löslichkeit: [1]

  • Albumine sind mit Wasser herauslösbar und bleiben auch am isoelektrischen Punkt in Lösung
  • Globuline sind mit Kochsalzlösung extrahierbar (bsp. 0,4 mol/l NaCl)
  • Prolamine können mit 70%igem Ethanol extrahiert werden
  • Gluteline sind nicht extrahierbar. Sie verbleiben im Rückstand (z. B. bei der Kleberauswaschung) und können durch weitere analytische Methoden getrennt werden. [2]


Namen der Osborne-Fraktionen bei verschiedenen Getreidearten: [3]

Fraktion heißt bei: Weizen Roggen Hafer Gerste Mais Reis Hirse
Albumine Leukosin
Globuline Edestin
Prolamine Gliadin Secalin Avenalin Hordein Zein Oryzin Kafirin
Gluteline Glutenin Secalinin Avenin Hordenin Zeanin Oryzenin

Einzelnachweise

  1. Ternes, Täufel, Tunger, Zobel: Lebensmittel-Lexikon, Behr's Verlag, 4. Auflage 2005, ISBN 3-89947-165-2
  2. Belitz, Grosch, Schieberle: Lehrbuch der Lebensmittelchemie, Springer, 2007, ISBN 3540732012, 9783540732013
  3. Belitz, Grosch, Schieberle: Lehrbuch der Lebensmittelchemie, Springer, 2007, ISBN 3540732012, 9783540732013

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (4 Meldungen)