Noxin

Noxine (Sing.: Noxin) sind Giftstoffe, die aus abgestorbenem Körpereiweiß (z. B. bei Infektionskrankheiten, Bestrahlung oder toxischer Schädigung von Gewebezellen) entstehen. Noxine können die Kapillargefäße schädigen, Ödeme verursachen, sowie Leberschäden und andere Krankheiten auslösen. Im Gegensatz zu Toxinen entstehen Noxine aus körpereigenem Eiweiß und werden definitionsgemäß nicht von Fremdorganismen gebildet.[1][2][3]

Einzelnachweise

  1. Hunnius pharmazeutisches Wörterbuch. 8. Auflage. de Gruyter, Berlin; New York 1998.
  2. Duden-Online: Noxin. hier online
  3. Brockhaus-Online: Noxine. hier online

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (6 Meldungen)