Mylia anomala

Mylia anomala
Mylia anomala (a, 141131-472350) 5376.JPG

Mylia anomala

Systematik
Klasse: Jungermanniopsida
Unterklasse: Jungermanniidae
Ordnung: Jungermanniales
Familie: Myliaceae
Gattung: Mylia
Art: Mylia anomala
Wissenschaftlicher Name
Mylia anomala
(Hook.) Gray

Mylia anomala ist eine Moosart der Ordnung Jungermanniales.

Merkmale

Die Stämmchen sind mehrere Zentimeter lang und bis zu drei Millimeter breit. Sie tragen wasserhelle Rhizoide und bilden grüne bis braune Rasen. Die Flankenblätter sind länglich rund bis breit eiförmig, manchmal fast kreisrund, der Vorderrand ist flach. In der Blattmitte sind die Zellen 40 bis 50 x 70 bis 110 Mikrometer groß, ihre Zellecken sind dreieckig bis knotig verdickt. Die Cuticula ist glatt. Jede Zelle besitzt sechs bis zehn oder mehr traubenförmige oder kugelige oder eiförmige Ölkörper.

An der Spitze von lanzettlichen Blättern werden Brutkörper gebildet.

Verbreitung und Standorte

Die Art ist circumboreal verbreitet. In Deutschland ist sie verbreitet in Moorgebieten anzutreffen. Sie wächst auf Moorboden und nassem Torf zwischen Sphagnum.

Belege

  • Jan-Peter Frahm, Wolfgang Frey, J. Döring: Moosflora. 4., neu bearbeitete und erweiterte Auflage (UTB für Wissenschaft, Band 1250). Ulmer, Stuttgart 2004, ISBN 3-8001-2772-5 (Ulmer) & ISBN 3-8252-1250-5 (UTB).

Weblinks

 Commons: Mylia anomala – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Die News der letzten Tage