Markus Aebi

Markus Aebi (* 28. Juni 1955 in Brugg) ist ein Schweizer Biologe und seit dem 1. April 1998 Professor für Mykologie am Mikrobiologischen Institut der ETH Zürich.

Nach dem Besuch der Schule in Brugg und Baden studierte er an der Abteilung für Naturwissenschaften der ETH Zürich und doktorierte bei Professor Ralf Hütter am Mikrobiologischen Institut der ETH Zürich. Seine Doktorarbeit wurde mit der Silbermedaille der ETH ausgezeichnet. Nach der Promotion wechselte er 1983 an das Institut für Molekularbiologie I der Universität Zürich unter Professor Charles Weissmann. In den Jahren 1987 und 1988 absolvierte er einen Forschungsaufenthalt am California Institute of Technology und kehrte danach an das Institut für Molekularbiologie I der Universität Zürich zurück, wo er eine eigene Forschungsgruppe leitete.

Am 1. Januar 1994 wurde er zum außerordentlichen Professor für Mykologie an der ETH berufen und dann am 1. April 1998 zum ordentlichen Professor. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Glykosylierung von Proteinen und die Entwicklungsbiologie von Pilzen sowie die Anwendung von insektenpathogenen Pilzen in der Schädlingsbekämpfung.


Das könnte Dich auch interessieren