Marasuchus

Marasuchus
Skelett von Marasuchus

Skelett von Marasuchus

Zeitraum
Mitteltrias
245 bis 228 Mio. Jahre
Fundorte
  • Argentinien
Systematik
Landwirbeltiere (Tetrapoda)
Reptilien (Reptilia)
Diapsida
Archosauria
Ornithodira
Marasuchus
Wissenschaftlicher Name
Marasuchus
Sereno & Arcucci, 1994
Art
  • Marasuchus lilloensis

Marasuchus ist eine Gattung der Archosauria aus der Mitteltrias (ca. 245 bis 228 Millionen Jahren) von Südamerika. Die einzige Art der Gattung wurde bereits 1972 von Alfred Romer als Lagosuchus lilloensis beschrieben. 1994 untersuchten die Paläontologen Paul Sereno und Andrea B. Arcucci die Fossilien neu und schlugen aufgrund einiger anatomischer Unterschiede zur Typusart von Lagosuchus für L. lilloensis die neue Gattung Marasuchus vor.

Fundorte

Die Überreste von Marasuchus wurden in Argentinien in Schichten entdeckt, die in die Mitteltrias (vor 245 bis 228 Mio. Jahren) datiert werden.

Eigenschaften

Marasuchus lilloensis war ungefähr 30 Zentimeter lang. Wahrscheinlich fraß das Tier Fleisch und könnte sich bereits zweibeinig (biped) bewegt haben, wie später auch die Dinosaurier. Aufgrund seiner Ähnlichkeiten zu Lagosuchus talampayensis ordnete Alfred Romer die Art zuerst der Gattung Lagosuchus zu.

Beim Vergleich der Fossilien von L. talampayensis und L. lilloensis fielen Paul Sereno und Andrea B. Arcucci anatomische Unterschiede auf. Die Gliedmaßen von L. lilloensis waren in den Proportionen anders, als die von anderen gut erhaltenen Fossilien aus der Familie der Lagosuchidae. Die Füße von L. lilloensis waren ebenfalls denen eines Dinosauriers ähnlicher, als denen von Lagerpeton, einem Mitglied der Lagosuchidae. So war die Asymmetrie der Finger von L. lilloensis weniger deutlich ausgeprägt und der dritte Zeh war der längste. Hinzu trat bei L. lilloensis eine deutliche Regionalisierung der Wirbelsäule in eine Halswirbelsäule sowie einen vorderen und einen hinteren Rückenwirbelabschnitt, im Unterschied zum Rückenbereich der Pseudosuchia. Diese Merkmale deuten auf ein Tier hin, das eine gebogene Hals- und eine mehr oder weniger waagerechte Rückenwirbelsäule hatte und flink auf Hintergliedmaßen lief, deren Schienbeine und Mittelfußknochen verlängert waren.

Einordnung

Aufgrund der Unterschiede zur Gattung Lagosuchus beschlossen Sereno und Arcucci, für die Art Lagosuchus lilloensis die neue Gattung Marasuchus aufzustellen, die nur die Typusart Marasuchus lilloensis (Romer, 1972) enthält. Marasuchus und die anderen Vertreter der Lagosuchidae sind in anderen Merkmalen phylogenetisch nicht zu unterscheiden.

Literatur

  • Paul C. Sereno und Andrea B. Arcucci: Dinosaurian precursors from the Middle Triassic of Argentina: Marasuchus lilloensis gen. nov. Journal of Vertebrate Paleontology, 14: 53-73 Chicago, Ill. 1994 ISSN 0272-4634. Abstract

Quellen

Weblinks

 Commons: Marasuchus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Das könnte dich auch interessieren