Kryptitis

Kryptitis (Synonyme: rektale Kryptitis, anale Kryptitis) ist eine Entzündung im Bereich des Enddarms. Die Grenze von äußerer Haut und Übergangsepithel des Analkanals zur Schleimhaut des Mastdarms (Rektum) ähnelt einer gezackten Linie (Linea dentata). Die Zacken nennt man Analpapillen, die „Täler“ zwischen den Zacken Krypten, die häufig sondierbaren Taschen entsprechen und in deren Tiefe die Ausführungsgänge von Analdrüsen münden. Verstopft der Ausführungsgang einer solchen Drüse, kommt es zur oben genannten Entzündung.

Eine Kryptitis entsteht vor allem durch Stuhlentleerungsproblemen, bei denen Kot in die Taschen der Krypten eingepresst wird. Aus einer Krptitis kann sich eine Infektion der Analdrüse (inkomplette Analfistel oder Proktodealdrüseninfektion) entwickeln. Der Übergang dazu ist fließend.[1]

Literatur

Einzelnachweise

  1. R. Winkler, P. Otto, T. Schiedeck: Proktologie. Georg Thieme Verlag, 2011, ISBN 3-131-65792-8, S. 101–102. eingeschränkte Vorschau in der Google Buchsuche

Das könnte dich auch interessieren