Kochbirne

Kochbirnen

Als Kochbirnen werden verschiedene, meist alte Birnensorten bezeichnet, deren Früchte erst durch Kochen o. ä. für den Verzehr geeignet werden. Bei einem Teil der Kochbirnen handelt es sich um die Vorläufer der heutigen Tafelbirnen.

Bei den traditionellen (alten) Sorten handelt es sich um kleine, grüne, erst spät gelb werdende und dann noch sehr feste Birnen, die weder die Süße noch die Saftigkeit der Tafelbirnen haben.

Kochbirnen werden in traditionellen Gerichten der norddeutschen Küche, z. B. der Schleswig-Holsteiner Küche verwendet, insbesondere für Birnen, Bohnen und Speck sowie gelegentlich für Steckrübeneintopf.

Sorten (Beispiele)

Ähnlichen Geschmack und ähnliche Konsistenz wie die Kochbirnen haben grüne Bürgermeisterbirnen, die deshalb gelegentlich als kulinarische Alternative verwendet werden.

Kochbirnen können auch zu Hutzeln getrocknet werden.

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (5 Meldungen)