Klaprothia

Klaprothia
Systematik
Kerneudikotyledonen
Asteriden
Ordnung: Hartriegelartige (Cornales)
Familie: Blumennesselgewächse (Loasaceae)
Unterfamilie: Loasoideae
Gattung: Klaprothia
Wissenschaftlicher Name
Klaprothia
Kunth

Klaprothia ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Blumennesselgewächse (Loasaceae). Sie enthält zwei Arten, die von Mittel- bis Südamerika beheimatet und weit verbreitete Unkräuter sind.

Beschreibung

Es handelt sich um aufrechte, einjährige oder ausdauernde krautige Pflanzen. Die Blätter sind einfach.

Die Blütenstände sind endständig und entweder thyrsenähnlich oder Dichasien, vor jeder der aufrecht stehenden Einzelblüten stehen zwei winzige Vorblätter.

Die Kronblätter sind weiß. Die gelben Staminodien stehen in Gruppen zu zwei bis sechs Stück miteinander und sind entweder unverwachsen oder die drei bis vier äußeren sind am Ansatz miteinander verwachsen, dicht papillös behaart und an der Spitze unregelmäßig keulenförmig und gelappt.

Die Kapsel ist unterständig, eiförmig und gerade bis schwach verdreht, sie öffnet sich anhand von Klappen an der Spitze der Frucht oder entlang länglicher Schlitze. Die Samen sind schwach eiförmig. Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 24 bzw. 48.

Verbreitung

Die Gattung ist weit verbreitet vom Süden Mexikos bis nach Brasilien und Bolivien und strahlt aus bis auf die Galapagos-Inseln und die Karibik.

Systematik

Erstbeschrieben wurde Klaprothia 1823 durch Karl Sigismund Kunth. Die Gattung wird in die Unterfamilie Loasoideae, Tribus Klaprothieae eingeordnet. Zur Gattung zählen:

  • Klaprothia mentzelioides
  • Klaprothia fasciculata

Nachweise

  • Maximilian Weigend: Loasaceae. In:  Klaus Kubitzki (Hrsg.): The Families and Genera of Vascular Plants. Volume 6: Flowering Plants, Dicotyledons: Celastrales, Oxalidales, Rosales, Cornales, Ericales. Springer, Berlin/Heidelberg/New York 2004, ISBN 3-540-06512-1, S. 248 (eingeschränkte Vorschau in der Google Buchsuche).
  • Maximilian Weigend: Loasaceae – Familial and generic classification. Online, Zugriff am 1. August 2008

Das könnte Dich auch interessieren