Jens Holmboe (Botaniker)

Jens Holmboe (* 5. Mai 1880 in Tvedestrand, Aust-Agder; † 25. September 1943 in Oslo[1]) war ein norwegischer Botaniker. Sein botanisches Autorenkürzel lautet „Holmboe“; früher war auch das Kürzel „Holmb.“ in Gebrauch.[1]

Holmboe stammte aus einer Familie von Naturwissenschaftlern und Politikern[2]; am Museum Bergen wurde er zunächst Kurator, bevor er 1914 an der dortigen Universität eine Professur erhielt. Elf Jahre später wechselte er zur Universität Oslo, wo er auch für den Botanischen Garten Verantwortung trug.

Holmboe gab eine naturwissenschaftliche Zeitschrift heraus, Naturen (1906 bis 1925); daneben publizierte er häufig, darunter als Hauptwerk das sechsbändige Våre ville planter zusammen mit Torstein Lagerberg von 1937 bis 1940, das in neuen Auflagen 1950 bis 1955 erschien.[1] Schon 1902 hatte er die H.K.H. Goldmedaille des Kronprinzen erhalten.

Literatur

  • Salmonsens konversationsleksikon, Anden Udgave, Band XI, «Holmboe, Jens». Kopenhagen, J. Schultz, 1921: Eintrag zu Holmboe

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2  Robert Zander, Fritz Encke, Günther Buchheim, Siegmund Seybold (Hrsg.): Handwörterbuch der Pflanzennamen. 13. Auflage. Ulmer Verlag, Stuttgart 1984, ISBN 3-8001-5042-5.
  2. http://vestraat.net/TNG/getperson.php?personID=I23348&tree=IEA

Weblinks

Die News der letzten Tage