Hans Zinsser

Hans Zinsser

Hans Zinsser (* 17. November 1878 in New York City; † 4. September 1940) war ein US-amerikanischer Bakteriologe und Autor.[1]

Zinsser wurde 1878 als Sohn deutscher Immigranten in New York geboren. Er studierte Medizin an der Columbia University und erwarb 1903 seinen Doktortitel.[2] Nach einer Reihe von wissenschaftlichen Anstellungen wurde Zinsser 1910 Dozent an der Stanford University und kehrte 1913 an die Columbia University zurück. Zehn Jahre später wurde er von der Harvard Medical School abgeworben und blieb dort bis zu seinem Tod. Sein Grab befindet sich auf dem Sleepy Hollow Cemetery in Sleepy Hollow (New York).

Zinsser betrieb Forschung in der Bakteriologie und Immunologie, insbesondere wird er mit der Brill-Zinsser-Krankheit und Fleckfieber in Verbindung gebracht. Er ist berühmt für seine Arbeit zur Isolierung des Fleckfieber-Erregers Rickettsia prowazekii und für die Entwicklung eines Impfstoffes gegen Fleckfieber. In den Jahren 1919/1920 fungierte er als Präsident der American Association of Immunologists. Er schrieb mehrere Bücher über Biologie und Bakterien, unter anderem Rats, Lice and History, eine „Biographie“ des Fleckfiebers.[3]

Quellen

  1. Summers WC: Hans Zinsser: a tale of two cultures. In: The Yale journal of biology and medicine. 72, Nr. 5, 1999, S. 341–7. PMID 11049165. Volltext bei PMC: 2579027.
  2. Mueller JH: Hans Zinsser, 1878–1940. In: Journal of Bacteriology. 40, Nr. 6, 1. Dezember 1940, S. i2. PMID 16560389. Volltext bei PMC: 374674.
  3. Zinsser H: Rats, Lice, and History: Being a Study in Biography, Which, After Twelve Preliminary Chapters Indispensable for the Preparation of the Lay Reader, Deals With the Life History of Typhus Fever. New York: Black Dog & Leventhal Publishers 1996, ISBN 1-884822-47-9 (Erstausgabe 1935)

Weblinks


Das könnte Dich auch interessieren