Thema der Biologie

Heute im BIO-UNTERRICHT: | Geosphäre ✔ |

QS-Geowissenschaften

Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Geowissenschaften eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel im Themengebiet Geowissenschaften zu steigern. Bitte hilf mit, die Mängel zu beseitigen, oder beteilige Dich an der Diskussion. (+)
Begründung: Geosphäre, Landschaftssphäre und System Erde beschreiben im Grunde dasselbe. Quelle fehlt. --Engeser 15:36, 15. Dez. 2008 (CET)

Die Geosphäre ist der Bereich der Erdoberfläche im Rahmen eines theoretisch-abstrahierenden Schichtenmodells. Dabei werden jeder Sphäre oder geoökologischen Schicht ihre Geokomponente gegenübergestellt.

Sphäre Geokomponente Illustration
Atmosphäre (Gashülle, bestehend aus Einzelsphären Troposphäre, Stratosphäre, Mesosphäre, Thermosphäre und Exosphäre) Klima
Unterteilungen der Geosphäre
Biosphäre (1) Flora und Fauna (Pflanzen-/Tierwelt)
Hydrosphäre (Wasserhülle) inkl. Kryosphäre (Eishülle) Gewässer (2)
Erdoberfläche (als Außenschicht des eigentlichen Erdkörpers) Relief
Pedosphäre (Bodenhülle) (2) Boden
Lithosphäre (Gesteinshülle) (2) Gestein
(1) Diese Klassifikation fokussiert auf die typischen Großlebewesen und rechnet die Klein- und Kleinstlebewesen (etwa als Edaphon) den anderen Sphären zu. Eine andere Definition von Biosphäre umfasst die oberste Erdkruste, die Erdoberfläche und die Atmosphäre: Die von Lebewesen besiedelten Räume
(2) Grundwasser wird dem Boden, wie auch dem Gestein (Aquifer) zugerechnet

Siehe auch

  • Anthroposphäre, der vom Menschen direkt beeinflusste Bereich der Geosphäre
  • Noosphäre, ein religiös-philosophische Konzept der Einheit der Geosphären (nach Teilhard de Chardin)

Das könnte dich auch interessieren


Newsletter

Neues aus der Forschung