Fruchtverband

Fruchtverband ist ein Begriff aus der Botanik. Bei dieser Fruchtform, die bei einigen Nacktsamern und Bedecktsamern vorkommt, nehmen ganze aus einem Blütenstand hervorgehende Fruchtstände bei der Reife das Aussehen einer Einzelfrucht an, die dann meist als Ganzes verbreitet wird. Dabei können weitere Blütenorgane, wie die Blütenhülle oder die Blütenstandsachse, einbezogen sein (man spricht dann häufig auch von Scheinfrucht).

Ein Fruchtverband kann als Steinfruchtverband (z. B. Feigen), Nussfruchtverband (z. B. Maulbeere) oder Beerenfruchtverband (z. B. Ananas) ausgebildet sein.

Literatur

  • Reinhard Lieberei, Christoph Reisdorff: Nutzpflanzenkunde. Begründet von Wolfgang Franke. 7. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Thieme-Verlag, Stuttgart u. a. 2007, ISBN 978-3-13-530407-6, S. 39–45.

Das könnte Dich auch interessieren