Thema der Biologie

Heute im BIO-UNTERRICHT: | Evolutionstheorie ✔ |

QS-BKS

Diese Seite wird derzeit im Sinne der Richtlinien für Begriffsklärungen auf der Diskussionsseite des Wikiprojektes Begriffsklärungen diskutiert. Hilf mit, die Mängel zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion! Hinweise zur Überarbeitung: Formatvorlage und FAQ.

Evolutionstheorie kann sich beziehen auf

  • die theoretischen Grundlagen der Evolution, insbesondere
    • synthetische Evolutionstheorie, die Standardtheorie zur Entstehung und Veränderung der Arten unter Einbezug der Populationsgenetik, sowie deren interdisziplinäre Erweiterungen und Spezialisierungen:
      • Systemtheorie der Evolution, Ergänzung u.a. der inneren Selektion, wonach ein Organismus in Bezug auf die Funktionalität seiner Untersysteme in sich stimmig sein muss
      • Frankfurter Evolutionstheorie, wonach Lebewesen energiewandelnde, hydraulische Maschinen sind und wie Arbeitsgegenstände hinsichtlich ihrer „konstruktionsmorphologischen Ableitungen“ analysiert werden
      • Evolutionäre Ästhetik, Theorien zur Evolution des ästhetischen Empfindens
  • chemische Evolution, Hypothesen zur Entstehung des Lebens aus anorganischen Molekülen vor etwa 4,2 bis 3,8 Milliarden Jahren
  • historische Evolutionstheorien, siehe auch Geschichte der Evolutionstheorie
    • Präformationslehre, wonach sich von Geburt an vorgeformte Lebewesen „auswickeln“
    • Katastrophismus, wonach Katastrophen der wesentliche Evolutionsfaktor sind
    • Lamarckismus, wonach Anpassung eines Lebewesens an äußere Veränderungen der wesentliche Evolutionsfaktor ist
    • Darwinismus, wonach Anpassung durch Selektion der wesentliche Evolutionsfaktor ist (historische Grundlage der synthetischen Evolutionstheorie)
  • Soziokulturelle Evolution, Theorien zur Entwicklung von Kulturen und Gesellschaften im Laufe der Menschheitsgeschichte
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Das könnte dich auch interessieren


Newsletter

Neues aus der Forschung