Digitoxigenin

Strukturformel
Strukturformel von Digitoxigenin
Allgemeines
Name Digitoxigenin
Andere Namen

3β,14β-Dihydroxy-5β-card-20(22)-enolid

Summenformel C23H34O4
CAS-Nummer 143-62-4
Kurzbeschreibung

farblose, bitter schmeckende Prismen [1]

Eigenschaften
Molare Masse 374,53 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

253 °C [1]

Löslichkeit
  • löslich in vielen organischen Lösemitteln [1]
  • wenig löslich in Wasser und Diethylether [1]
Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
06 – Giftig oder sehr giftig

Gefahr

H- und P-Sätze H: 300
P: 264-​301+310 [2]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
Giftig
Giftig
(T)
R- und S-Sätze R: 25
S: 45
LD50

26,17 mg·kg−1 (Maus, peroral) [3]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden


Digitoxigenin ist ein Steroid aus der Hydrolyse des Herzglykosids Digitoxin, welches im Fingerhut, Digitalis lanata, vorkommt.

Struktur und Eigenschaften

Digitoxigenin zählt strukturell zur Gruppe der Cardenolide, einer Gruppe von herzwirksamen Steroiden, die als gemeinsames Strukturmerkmal ein ungesättigtes γ-Lacton besitzen.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Thieme Chemistry (Hrsg.): Römpp Online. Version 3.1. Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2007.
  2. 2,0 2,1 2,2 Datenblatt Digitoxigenin bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 25. März 2011.
  3. Digitoxigenin bei ChemIDplus.

Das könnte Dich auch interessieren