Dendrocereus

Dendrocereus
Dendrocereus nudiflorus (Abbildungen 1 und 2)

Dendrocereus nudiflorus
(Abbildungen 1 und 2)

Systematik
Kerneudikotyledonen
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Pachycereeae
Gattung: Dendrocereus
Wissenschaftlicher Name
Dendrocereus
Britton & Rose

Dendrocereus ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Der botanische Name der Gattung leitet sich vom griechischen Substantiv „δένδρσν“ (dendron) für Baum ab und bedeutet Baum-Cereus.

Beschreibung

Die Arten der Gattung Dendrocereus wachsen baumähnlich mit vielen aufrechten oder hängenden Zweigen und haben deutlich ausgeprägte Stämme. Ihre zylindrischen Triebsegmente sind für gewöhnlich kurz. Die 3 bis 5 dünnen und hohen Rippen haben wellige oder gekerbte Ränder. Die aus den Areolen entspringenden Dornen sind nicht als Mittel- oder Randdornen unterscheidbar und fehlen manchmal ganz.

Die weißen, breit trichterförmigen Blüten erscheinen in der Nähe der Triebspitze und öffnen sich in der Nacht. Die zylindrische Blütenröhre ist mit kurzen, zurückgeschlagenen Schuppen besetzt. Auf dem Blütenbecher sitzen nur wenige Areolen mit wenigen Dornen.

Die grünen, kugel- bis birnenförmigen, nicht aufreißenden Früchte sind kahl und enthalten raue, braune Samen.

Systematik und Verbreitung

Die Arten der Gattung Dendrocereus sind in Kuba und Haiti verbreitet. Die Erstbeschreibung der Gattung erfolgte 1920 durch Nathaniel Lord Britton und Joseph Nelson Rose.

Zur Gattung gehören die beiden Arten:[1]

Nachweise

Literatur

  •  Edward F. Anderson: Das große Kakteen-Lexikon. Eugen Ulmer KG, Stuttgart 2005 (übersetzt von Urs Eggli), ISBN 3-8001-4573-1, S. 177.
  •  N. L. Britton, J. N. Rose: The Cactaceae. Descriptions and Illustrations of Plants of the Cactus Family. Band II, The Carnegie Institution of Washington, Washington 1920, S. 113 f..

Einzelnachweise

  1.  Edward F. Anderson: Das große Kakteen-Lexikon. Eugen Ulmer KG, Stuttgart 2005 (übersetzt von Urs Eggli), ISBN 3-8001-4573-1, S. 177.

Weblinks

 Commons: Dendrocereus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Das könnte Dich auch interessieren