Defua-Ratten

Defua-Ratten
Systematik
Überfamilie: Mäuseartige (Muroidea)
Familie: Langschwanzmäuse (Muridae)
Unterfamilie: Altweltmäuse (Murinae)
Tribus: Arvicanthini
Hybomys-Gruppe
Gattung: Defua-Ratten
Wissenschaftlicher Name
Dephomys
Thomas, 1926

Die Defua-Ratten (Dephomys) sind eine Nagetiergattung aus der Gruppe der Altweltmäuse (Murinae). Die Gattung umfasst zwei Arten.

Defua-Ratten haben ein braunes Fell, die Flanken sind etwas heller und die Unterseite ist weiß. Das Gesicht ist lang und zugespitzt, die Ohren sind klein und faktisch unbehaart, der Schwanz ist sehr lang. Die Tiere erreichen eine Kopfrumpflänge von 11 bis 15 Zentimetern, der Schwanz misst 18 bis 22 Zentimeter und das Gewicht beträgt 30 bis 60 Gramm.

Defua-Ratten sind im westlichen Afrika beheimatet, ihr Verbreitungsgebiet reicht von Sierra Leone bis Ghana. Sie bewohnen tropische Wälder und bevorzugen dabei sumpfige, mit dichter Vegetation bestandene Gebiete. Sie sind nachtaktiv und können gut klettern. Die Nahrung dieser Tiere besteht vorwiegend aus Früchten, sie nehmen aber auch Insekten zu sich.

Die zwei Arten sind:

  • Dephomys defua, die von Sierra Leone bis Ghana verbreitet ist, und
  • Dephomys eburnea, die nur in Liberia und der Elfenbeinküste vorkommt.

Die Aufteilung auf zwei Arten ist nicht unumstritten, manchmal werden sie auch zu einer gemeinsamen Art zusammengefasst. Die IUCN, die das ebenfalls macht, klassifiziert die gemeinsame Art als „nicht gefährdet“ (least concern).

Systematisch werden die Defua-Ratten zur Hobomys-Gruppe gerechnet.

Literatur

Weblinks


Das könnte Dich auch interessieren