Cranichidinae

Cranichidinae
Prescottia oligantha

Prescottia oligantha

Systematik
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Orchideen (Orchidaceae)
Unterfamilie: Orchidoideae
Tribus: Cranichideae
Untertribus: Cranichidinae
Wissenschaftlicher Name
Cranichidinae
Lindl.

Die Cranichidinae sind eine Subtribus aus der Familie der Orchideen und umfassen 15 Gattungen. Es sind ausdauernde, krautige Pflanzen, die im tropischen und subtropischen Amerika beheimatet sind.

Merkmale

Die terrestrischen oder seltener auch epiphytischen Pflanzen besitzen ein meist kurzes Rhizom, aus dem die Blattrosetten und die büschelweise angeordneten Wurzeln entspringen. Die Wurzeln sind fleischig, behaart und bei einigen Arten von Velamen umhüllt. Die Blätter stehen spiralig, meist sind sie gestielt, es gibt kein Trenngewebe zwischen Blattgrund und Spreite.

Der Blütenstand ist meist endständig, selten seitenständig. Er ist unverzweigt und mit mehreren Blüten besetzt. Die Blütenstandsachse ist mit mehreren Hochblättern versehen, die Tragblätter der Blüten sind zwar klein, aber laubblattartig. Der Fruchtknoten ist behaart, wie auch häufig die Blütenblätter. Die Blüten sind nicht resupiniert, die Lippe befindet sich zur Blütezeit also oben. Häufig ist die Lippe konkav bis sackartig geformt, bei manchen Arten formt sie einen Sporn. Das Staubblatt enthält zwei oder vier Pollinien, wobei der Pollen meist eine mehlig-weiche Konsistenz besitzt und nur selten eine harte, fest zusammenhängende Masse bildet. Jedes Pollinium ist über ein Stielchen mit der gemeinsamen Klebscheibe (Viscidium) verbunden. Die Narbe besteht aus nur einer Fläche. [1][2]

Verbreitung

Die meisten Arten der Cranichidinae stammen aus dem tropischen Amerika, insbesondere aus den höheren Lagen der Anden. Die weiteste Verbreitung haben die Gattungen Cranichis, Ponthieva und Prescottia, jeweils vom Süden Brasiliens bis Mexiko im Norden.[1] Prescottia oligantha und Ponthieva brittoniae erreichen noch Florida, Ponthieva racemosa auch den subtropischen Südosten der USA.[3]

Systematik und botanische Geschichte

Ponthieva maculata
Cranichis candida

Diese Gruppe von Gattungen wurde schon von Lindley 1840 zusammengefasst. Eine weitere Unterteilung nahm Dressler vor, er unterschied zwei Subtriben, Cranichidinae und Prescottiinae.[2] Letztere ist eine Gruppe von sieben Gattungen, allerdings ist gerade die nahe Verwandtschaft zur namensgebenden Prescottia fraglich.[4] Die restlichen sechs Gattungen sind wohl nah miteinander verwandt, eine Einordnung als eigene Subtribus wird von Chase aber nicht als sinnvoll erachtet. Schwestertaxon der Cranichidinae sind die Spiranthinae.[1] Innerhalb der Subtribus ergibt sich folgendes Kladogramm (nicht alle Gattungen enthalten):[5]




Stenoptera


     

Altensteinia


     

Gomphichis


     

Porphyrostachys


     

Myrosmodes[6]


     

Aa







     


Prescottia tubulosa und Pseudocranichis thysanochila (=Galeoglossum[7])


     

Prescottia



     

Pterichis


     

Cranichis


     

Baskervilla und Teile von Ponthieva


     

Teile von Ponthieva (inkl. der Typusart, sowie Exalaria und Ocampoa)







Bei Einbeziehung der jeweils monotypischen Gattungen Exalaria und Ocampoa in Ponthieva (als Ponthieva fertilis bzw. Ponthieva mexicana) enthält die Subtribus folgende 15 Gattungen:[1]

Literatur

  •  Robert L. Dressler: Phylogeny and Classification of the Orchid Family. Cambridge University Press, 1993, ISBN 0-521-45058-6, S. 119–123.
  •  Alec M. Pridgeon, Phillip Cribb, Mark W. Chase, Finn Rasmussen (Hrsg.): Genera Orchidacearum. Orchidoideae (Part 2). Vanilloideae. 3/2, Oxford University Press, New York und Oxford 2003, ISBN 0-19-850711-9, S. 23–24.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3  Alec M. Pridgeon, Phillip Cribb, Mark W. Chase, Finn Rasmussen (Hrsg.): Genera Orchidacearum. Orchidoideae (Part 2). Vanilloideae. 3/2, Oxford University Press, New York und Oxford 2003, ISBN 0-19-850711-9, S. 23–24.
  2. 2,0 2,1  Robert L. Dressler: Phylogeny and Classification of the Orchid Family. Cambridge University Press, 1993, ISBN 0-521-45058-6, S. 119–123.
  3.  James D. Ackerman: Ponthieva. In: Flora of North America. Bd 26, S. 547ff (http://www.efloras.org/florataxon.aspx?flora_id=1&taxon_id=126526).
  4.  Gerardo A. Salazar, Mark W. Chase, Miguel A. Soto Arenas, Martin Ingrouille: Phylogenetics of Cranichideae with emphasis on Spiranthinae (Orchidaceae, Orchidoideae): evidence from plastid and nuclear DNA sequences. In: American Journal of Botany. Bd 90, Nr. 5, 2003, S. 777–795.
  5.  Gerardo A. Salazar, Lidia I. Cabrera, Santiago Madriñán, Mark W. Chase: Phylogenetic relationships of Cranichidinae and Prescottiinae (Orchidaceae, Cranichideae) inferred from plastid and nuclear DNA sequences. In: Annals of Botany. Bd 104, 2009, S. 403–416, doi:10.1093/aob/mcn257.
  6.  Aída Álvarez-Molina, Kenneth M. Cameron: Molecular phylogenetics of Prescottiinae s.l. and their close allies (Orchidaceae, Cranichideae) inferred from plastid and nuclear ribosomal DNA sequences. In: American Journal of Botany. Bd. 96, Nr. 5, 2009, S. 1020–1040, doi:10.3732/ajb.0800219.
  7.  Gerardo A. Salazar: DNA, Morphology, and Systematics of Galeoglossum (Orchidaceae, Cranichidinae). In: Alec Pridgeon, J. P. Suarez (Hrsg.): Proceedings of the Second Scientific Conference on Andean Orchids. 2008, S. 161–172.

Weblinks

 Commons: Cranichidinae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Das könnte dich auch interessieren