Coniferylalkohol

Strukturformel
Strukturformel von Coniferol
Allgemeines
Name Coniferylalkohol
Andere Namen
  • 4-[(E)-3-Hydroxyprop-1-enyl]-2-methoxyphenol
  • 3-[(E)-4-Hydroxy-3-methoxyphenyl)-2-propen-1-ol
  • 4-Hydroxy-3-methoxy-zimtalkohol
Summenformel C10H12O3
CAS-Nummer 458-35-5
PubChem 1549095
Kurzbeschreibung

farblose Prismen[1]

Eigenschaften
Molare Masse 180,20 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

73–74 °C[1]

Siedepunkt

163–165 °C (400 Pa)[1]

Löslichkeit

leicht löslich in Diethylether, löslich in Ethanol, schlecht in Wasser (16,5 g·l−1 bei 25 °C) [1][2]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [3]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [3]
keine Gefahrensymbole
R- und S-Sätze R: keine R-Sätze
S: keine S-Sätze
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden


Coniferylalkohol ist ein Phenylpropanoid und das Aglycon des Coniferins. Es ist Bestandteil von Lignin.

Gewinnung

Die Gewinnung erfolgt durch saure Hydrolyse des Glucosids Coniferin oder durch das Enzym Emulsin (eine β-Glucosidase).

Biochemie

Coniferylalkohol ist ein Stoffwechselintermediat bei der Biosynthese von Eugenol.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Thieme Chemistry (Hrsg.): Römpp Online. Version 3.1. Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2008.
  2. Coniferylalkohol bei ChemIDplus.
  3. 3,0 3,1 Datenblatt Coniferylalkohol bei AlfaAesar, abgerufen am 19. Februar 2010 (JavaScript erforderlich).

Das könnte Dich auch interessieren