Chromatische Anpassung

Die chromatische Anpassung (chromatische Funktion) ist die häufige Erscheinung, dass ein Tier in seiner Färbung den umgebenden Naturobjekten, zwischen denen es lebt, gleich oder sehr ähnlich ist. Dadurch wird es den Blicken von Feinden oder von zu beschleichenden Beutetieren weitgehend entzogen.

Wüstentiere sind meistens sandfarbig, Tiere, die auf Blättern leben sind meistens grün. Tiere in schneereicher Umgebung haben oft eine weiße Farbe und Meerestiere sind manchmal glasartig durchsichtig.

Ahmen Tiere andere Tierarten auch in der Gestalt nach, so spricht man von Mimikry. Die Fähigkeit zum Farbwechsel, wie bei den Chamäleons, ist ebenfalls eine häufige Erscheinung und dient entweder der chromatischen Anpassung an ein verändertes Gelände oder der innerartlichen Kommunikation.


Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (1 Meldungen)