Capitata

Capitata
Feuerkoralle (Millepora sp.) im Roten Meer bei Port Ghalib

Feuerkoralle (Millepora sp.) im Roten Meer bei Port Ghalib

Systematik
Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
Stamm: Nesseltiere (Cnidaria)
Klasse: Hydrozoen (Hydrozoa)
Unterklasse: Leptolinae
Ordnung: Anthomedusae
Unterordnung: Capitata
Wissenschaftlicher Name
Capitata
Kühn, 1913

Die Capitata sind eine sehr vielgestaltige Gruppe der Hydrozoen aus der Ordnung der Anthomedusae. Die bekanntesten Gruppen der Capitata sind die Süßwasserpolypen (Hydra), die auch in auch in Europa vorkommen, sowie die riffbildenden Feuerkorallen aus dem tropischen Indopazifik, dem Roten Meer und der Karibik.

Merkmale

Alle Capitata haben sowohl in der Polypen- als auch in der Medusenphase besondere Nesselzellen, die komplex aufgebauten Stenotelen (Durchschlagskapseln), die aus drei Dornen aufgebauten Stilettapparat besitzen. Sie enthalten außerdem hochwirksame Nesselgifte, mit denen die Tiere ihre Opfer lähmen oder töten können. Diese Form der Nesselzellen wird sonst nur noch bei einigen Trachymedusae, bei den Staatsquallen (Siphonophorae) und den Actinulidae gefunden. Alle Anthomedusae, die Stenotelen haben, gehören zu den Capitata. Fehlen diese, so gehören sie zur Unterordnung Filifera.

Namensgebendes Merkmal der Capitata sind die mit einem kugelförmigen "Köpfchen" versehene Tentakel, die die Tiere immer oder nur in ihrer Jugend haben. Allerdings gibt es auch Gruppen der Filifera, z.B. die Ptilocodiidae, die capitate Tentakeln haben.

Hydrocoryne miurensis, deutlich erkennbar sind die geknöpften Tentakel
Hydra viridis
Segelqualle (Velella velella)

Familien

Literatur

  • Gruner, H.-E., Hannemann, H.-J., Hartwich, G., Kilias, R.: Urania Tierreich, Wirbellose 1 (Protozoa bis Echiurida). Urania-Verlag, ISBN 3-332-00501-4

Weblinks

 Commons: Capitata – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (2 Meldungen)