Bordetella bronchiseptica

B. bronchiseptica
Bordetella bronchiseptica.jpg

B. bronchiseptica (Bordetella bronchiseptica)

Systematik
Abteilung: Proteobacteria
Klasse: Betaproteobacteria
Ordnung: Burkholderiales
Familie: Alcaligenaceae
Gattung: Bordetella
Art: B. bronchiseptica
Wissenschaftlicher Name
Bordetella bronchiseptica
(Ferry 1912) Moreno-Lopez 1952

Bordetella bronchiseptica ist ein Bakterium der Gattung Bordetella, dem als Erreger verschiedener Tierkrankheiten große veterinärmedizinische Bedeutung zukommt.

Morphologie

Das kleine kokkoide, bewegliche, aerobe, gramnegative Stäbchenbakterium ist peritrich begeißelt und entwickelt mit Ausnahme der Truthahn-Stämme eine ausgeprägte Urease-Aktivität. Das im Vergleich zu anderen Bordetellen nicht sehr anspruchsvolle Bakterium wächst auf den üblichen Nährböden und zeigt besonders bei saurem pH-Wert Hämolyseaktivitäten. Die Kolonien unterliegen der vierphasigen S-R-Modulation:

  • Phase I → Kolonien wachsend, S-Form, hämolysierend, stark bekapselt, sehr virulent
  • Phase II → Übergangsform
  • Phase III → unbekapselt
  • Phase IV → ausgeprägte R-Form

Virulenzfaktoren

  • Adhäsion an das Flimmerepithel des oberen Respirationstrakts mittels Fimbrien und „Outer membrane proteins“ (OMP)
  • Exotoxin → hautnekrotisierende, milztoxische und letale Wirkungen
  • Endotoxin
  • Adenylatzyklase

Erkrankungen

Weblinks

 Commons: Bordetella bronchiseptica – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Das könnte dich auch interessieren