Bordetella avium

Bordetella avium
Systematik
Abteilung: Proteobacteria
Klasse: Betaproteobacteria
Ordnung: Burkholderiales
Familie: Alcaligenaceae
Gattung: Bordetella
Art: Bordetella avium
Wissenschaftlicher Name
Bordetella avium
Kersters et al., 1984

Bordetella avium ist ein gramnegatives, stäbchenförmiges obligat aerobes Bakterium. Einer der Stämme, die in der Erstbeschreibung der Art zugeordnet wurden, wurde davor zur Art Alcaligenes faecalis (Typusart der Gattung Alcaligenes) gerechnet.[1]

Sein Wachstumsoptimum ist bei einer Temperatur von 37 °C ohne Pigmentierung. Wenn auch opportunistische Infektionen vorkommen, gilt das Bakterium generell als nichtpathogen für den Menschen, ist jedoch von veterinärmedizinischer Bedeutung als Infektionserreger bei Geflügel (daher der Artname avium, Genitiv Plural von lateinisch avis „Vogel“). Bordetella avium wurde für die Herstellung von Nicht-Standard-Aminosäuren verwendet. Es kommt normalerweise im Boden, Wasser und menschlicher Umgebung vor. B. avium zeichnet sich durch fehlende Harnstoffspaltung, Nitratreduktion und verlangsamte Oxidasereaktion aus, wodurch es von B. bronchiseptica zu unterscheiden ist.

Bordetella-avium-Infektion beim Geflügel

B. avium verursacht hochansteckende Infektionen bei Puten, Hühnern, Gänsen und Enten. Besonders bei Putenküken kommt es zu einem Komplex aus Nasenschleimhautentzündung, Bindehautentzündung und Bronchien- und Lungenentzündung, der klinisch nicht von der Putenrhinotracheitis (Pneumovirus) zu unterscheiden ist.

Literatur

  • Michael Rolle und Anton Mayr: Medizinische Mikrobiologie, Infektions- und Seuchenlehre. Enke, Stuttgart 2007

Einzelnachweise

  1. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens Kersters_1984 wurde kein Text angegeben.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage