Blattspur

Als Blattspur wird die Spur der Leitbündel bezeichnet, die aus der Sprossachse in ein Blatt führen. Die Blattspur wird abhängig von der Zahl der darin vorhanden Bündel als ein- oder mehrsträngig bezeichnet. [1] Das einzelne Bündel wird Blattspurstrang genannt. Auch bei einigen Laubmoosen wird analog von Blattspur gesprochen.[2]

Der Name wurde 1858 durch Johannes von Hanstein in seiner Arbeit: Über den Zusammenhang der Blattstellung mit dem Bau des dikotylen Holzringes. eingeführt.[2]

Nachweise

  1.  Schütt, Schuck, Stimm: Lexikon der Baum- und Straucharten. Nikol, Hamburg 2002, ISBN 3-933203-53-8, S. 80.
  2. 2,0 2,1  Gerhard Wagenitz: Wörterbuch der Botanik. 2. Auflage. Nikol, Hamburg 2008, ISBN 3-937872-94-9, S. 47.

Das könnte dich auch interessieren