Aquatil

Als aquatil oder aquatisch (aus dem Lateinischen abgeleitet; etwa: im Wasser, zum Wasser gehörend) bezeichnet man in der Biologie Organismen, die ihren Lebensmittelpunkt im Wasser haben, beispielsweise Fische und Amphibien, manche Wirbellose aber auch Pflanzen. Aquatil ist das Gegenteil von terrestrisch, also: an Land, zum Land gehörend.

Siehe auch: Landgang (Biologie)

Literatur

  • Matthias Schaefer & Wolfgang Tischler: Wörterbücher der Biologie: Ökologie. UTB 430, Fischer-Verlag, Stuttgart 1983 (2. Aufl.), S. 24. ISBN 3-437-20308-8

Die News der letzten Tage