Antithymozytenglobulin

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Antithymozytenglobulin (ATG) ist ein immunsuppressiv wirkendes Gemisch polyklonaler Antikörper gegen menschliche Lymphozyten.

Diese werden vom Pferd oder Kaninchen gewonnen. Sie bewirken im Patienten eine Induktion der ADCC, der antibody dependent cell cytotoxicity (antikörperabhängige, zellvermittelte Cytotoxizität). Es kommt zur Apoptose und Blockade wichtiger Zellfunktionen. Zudem werden T-Suppressorzellen induziert.

Dadurch wird die Immunantwort herunterreguliert. ATG wird Transplantationspatienten verabreicht um die Abstoßung des Transplantats im Empfänger zu verhindern.

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Das könnte Dich auch interessieren