Androgynophor

Androgynophor einer Blauen Passionsblume (Passiflora caerulea)

Das Androgynophor, gelegentlich auch Columna genannt, ist ein Begriff aus der Botanik, genauer der Blüten-Morphologie. Es bezeichnet ein verlängertes Internodium zwischen dem Perianth (den Kelch- und/oder Kronblättern) und den Staubblättern. Bei Blüten mit Androgynophor werden Staubblätter und Stempel über die Blütenhülle hinausgehoben. Befindet sich das verlängerte Internodium zwischen den Staubblättern und dem Gynoeceum, wird also nur der Stempel aus der Blüte herausgehoben, spricht man von einem Gynophor.

In ausgeprägter Form findet man Androgynophore bei den Passionsblumengewächsen. Sie sind jedoch nicht zu verwechseln mit dem Gynostemium, für das teilweise ebenfalls der Begriff Columna verwendet wird. Die Columna bei vielen Malvengewächsen besteht hingegen aus den verwachsenen Basen der Staubblattbündel, die den Stempel röhrenförmig umgeben. Der Fruchtknoten bleibt bei ihnen am Blütengrund verborgen.

Quellen


Das könnte dich auch interessieren